Schlank – Mager – Fashionweek!

Warum eigentlich? In Mailand, Paris, London und New York liefen oder laufen die aktuellen Kollektionen vom nächsten Winter 2015 über die Laufstege. Alle namhaften Designer zeigen, was sie in ihren Hinterzimmern und kreativen Teams erarbeitet haben, um Frau und Mann modisch zu verpacken. Wunderbare Kreationen schmücken die Shows, aber auch fragwürdige Figuren stecken in diesen Kreationen. Das Thema Magerwahn hat in den letzten 3 Jahren eine riesige Diskussionswelle ausgelöst – und viele Designer zum Umdenken bewegt. Hat es das wirklich?

FullSizeRender 2   FullSizeRender

Das sind Bilder von Shows, bei denen ich keinerlei Umdenken erkennen kann – und ich war sogar selber bei einem Casting eines namhaften Designers im Hintergrund dabei. Da standen in Reih und Glied bleiche, ausgemergelte und dünnhäutige Mädels mit totem Blick. In einer Hand die Setcard, in der anderen Hand einen Coffee to go…

Mit strengem Blick scannte der Designer und sein Kreativteam die Mädels von oben bis unten und wieder zurück. Getestet wurde – vermute ich – ob ja kein Busen vorhanden ist, ob der Blick möglichst starr bleibt und ob die Kniescheiben die breiteste Stelle am Bein sind. Wenn ja, durfte das Model ein paar Schritte vor den strengen Blicken auf und ab gehen, oder stacksen – in den oft viel zu kleinen und unendlich hohen Schuhen. Dann gingen die Köpfe der „Betrachter“ kurz zusammen. Ein anschliessendes Nicken hiess, Du bist dabei (aber auch da bloss nicht etwa lächeln), Kopfschütteln hiess „und tschüss“!

Ich dachte nur, warum man sich sowas antut – wie ein Stück Ware von Casting zu Casting, um mit totem Blick und immer wieder Kopfschütteln für sich und seinen ausgemergelten Köper zu kassieren. Wo sind die schönen Models, die Ausstrahlung und Figur haben? Ich weiss, dass es sie gibt, aber wo?

FullSizeRender 3FullSizeRender 4

Jetzt mal ganz im ernst: Diese Frauen mit Figur, schlank und rank aber obersexy, sind doch um Welten schöner anzusehen, als diese ausgemergelten Kleiderstangen. Könnten bitte die Designer aufhören, die Showkleider so zu schneidern, dass sie höchstens einem 10-jährigen Kind passen. Kein normaler und gesunder Mensch ist so gebaut! Und schön sehen die Kleider so auch nicht aus, wenn sie nur an den Frauen hängen wie Säcke.

Und dass ein Model nicht strahlen soll, um nicht vom Kleidungsstück abzulenken, ist doch wohl der grösste Witz! Wer strahlt, fühlt sich wohl! Wer sich wohl fühlt, übeträgt das auf den Betrachter. Verkaufsstrategie!! Wenn ich ein traumhaftes Kleid an einem bleichen, ausdruckslosen Menschen sehe, gefällt mir das Kleid kaum noch – und kaufen würde ich es erst recht nicht. Also bitte – völliger Quatsch, diese toten Gesichter!

Ich warte immer noch auf das grosse Umdenken, denn size zero ist nicht nur ungesund, sonder hässlich obendrein und es entspricht vor allem nicht der Realität. Denkt doch bitte an all die jungen Mädels, die heranwachsen und Werte brauchen, welche sie nicht auf direktem Weg in die Essstörung bringen! Dann wäre der Spass an der Mode bedeutend grösser!

3 Gedanken zu „Schlank – Mager – Fashionweek!

  1. Da kann ich Dir nur recht geben, obschon ich auch gerne etwas schlanker wäre. Doch von „size zero“ bin ich weeeeeeeit entfernt, was auch besser ist (y) Ich hoffe auch, dass es bei den Designern ENDLICH ein Umdenken gibt!!!

    Liken

  2. Meiner Meinung nach, gab es diesbezüglich in den letzten Jahren kaum ein Umdenken! In den Medien wurde es zwar so dargestellt, aber wenn man sich die Shows ganz genau ansieht, erkennt man schnell, dass die Realität anders ist – schade!!!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s