Fiese Spiegel

Shopping macht Spass. Ein schöner Tag. Alleine oder in Gesellschaft auf die Jagd nach schönen neuen Errungenschaften für den Kleiderschrank zu gehen, ist ein tolles Gefühl. Man sollte einfach gute Laune haben, wenn man auf Shoppingtour geht, denn alles andere endet sonst nur im Desaster. Frusttage ziehen Frustkäufe nach sich – und diese sind bekanntlich nie brauchbar. Zumindest ich kaufe bei Frustkäufen nur Sachen, die ich dann NIE anziehe, weil ich mich beim Einkauf so schlecht gefühlt habe, dass ich mich im Nachhinein immer frage, was mich da geritten hat.

Aber anyway: Auf zum positiven Shoppingerlebnis. Gut gelaunt und voller Zuversicht, dass jede Menge schöner Dinge auf mich warten. Schon im zweiten Geschäft werde ich fündig. Eine tolle Hose aus Spitze lacht mich an. Ich schnappe das edle Teil und verschwinde in der Umkleidekabine. Schuhe ausziehen, Hose ausziehen und Unterwäsche richten. Dann der Blick in den Spiegel – in der gut ausgeleuchteten Kabine (mir wär lieber, es wäre dunkler). Wo zum Teufel kommt diese Cellulite auf einmal her? Die war doch gestern noch nicht da. Ich drehe mich zur Seite und finde, dass dieser Spiegel richtig bescheiden ist. Heute morgen war ich definitiv noch nicht so dick! Ok, versuchen wir es einmal mit der schönen Spitzenhose. Vom Bügel nehmen, einsteigen und….reinwürgen! Komische Grösse, finde ich. Die fällt bestimmt extrem klein aus. Anders kann ich mir nicht erklären, dass sie sich so saumässig klein anfühlt. Aber der Knopf geht zu, yeah! Blick in den Spiegel – oh Schreck! Dieser unsäglich brutale Spiegel zeigt mir jede Delle, die ich nicht sehen möchte, und das grelle Licht lässt mich sowieso aussehen, als ob ich gerade von den Toten auferstanden wäre. Nein, das kann es nicht sein. Umziehen und weitersuchen ist angesagt.

Ein paar Geschäfte weiter hängt ein tolles Cocktailkleid, welches nach mir ruft. Eigentlich brauche ich kein solches Teil, aber es ist wunderschön. Probieren kann ja nicht schaden. Ab in die Kabine und alles ausziehen bis auf die Unterwäsche. Also ehrlich, wüsste ich es nicht besser, ich würde behaupten, dass dieser fiese Spiegel von vorhin mir gefolgt ist. Hier sehe ich ja noch dicker und bleicher aus. Hatte ich schon immer so viele Falten im Décolleté? Und die Altersflecken am Rücken machen den Anblick auch nicht besser. Ich ziehe das edle Kleidchen trotzdem an, und finde mich – zum Davonrennen! Kurzbeschrieb wäre: Faltiges Flecki im Glitzerding. Zum Glück brauche ich nicht wirklich ein Cocktailkleid, sonst ginge jetzt der Stress los!

Leider verfolgen mich diese Spiegel in allen Geschäften. Ich finde, dass die Mehrheit der Umkleidekabinen mit richtig fiesen Riesenteilen und grellem Licht so ausgestattet sind, dass man alles sieht, was man eigentlich gar nicht sehen möchte. Bei mir ist es deshalb so, dass ich mich in aller Regel ohne Anprobe einkleide. Sonst würde ich vermutlich nie etwas kaufen. Ausnahme: Schuhe und Taschen! An solchen Tagen sind diese dann meine Rettung. Schuhe können im Geschäft anprobiert werden, nicht in der Umkleide – viel weniger brutal und erst noch einfacher. Und Taschen kann man zum Glück einfach nur nach dem Geschmack auswählen, ohne Rücksicht auf die Grösse!

8 Gedanken zu „Fiese Spiegel

  1. Auch ich schaue nicht gerne in diese blöden Spiegel!!! Deshalb kaufe ich am Liebsten Schlabberpullis 😍 Da muss man zum Probieren nicht viel ausziehen und sie kaschieren so toll 👍 ich hätte noch ein Tipp für alle…wenn man zum Probieren (bis man das Teil an hat 😉) eine Sonnenbrille anzieht, sieht man die Dellen nicht so gut ☺️😎💃

    Gefällt mir

  2. Du hast noch Glück, warte noch ein paar Jährchen, dann sieht es mit der fiesen Cellulite noch bombastischer aus, wie ein Apfel welcher seine besten Tage schon lange hinter sich hat, so richtig schrumplig und „mählig „. Aber kleiner Trost, jedenfalls bei mir klappt es. Oberschenkel schön mit beiden Händen umfassen und das ganze nach oben ziehen, sieht für einen kurzen Moment ganz passabel aus, fast wie mit 20. aber Kopf hoch gibt schlimmeres.😩

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s