Was mich nichts angeht…

…sollte mich auch nicht aufregen. Klingt logisch und total einfach. Ist es aber nicht. Im Gegenteil!

Da fahr ich heute mit meinem Auto zum Bahnhof, parkiere und sehe eine junge Frau auf dem Parkplatz mit einer Zigarette im Mund. Genüsslich zieht sie daran und bläst den Rauch in den Wind. Nicht besonders spektakulär, wäre die Gute nicht mindestens im achten Monat schwanger. Ein kugelrunder Bauch schaut unter dem Mantel hervor und mein Puls schnellt schlagartig in die Höhe. Ich weiss – geht mich nichts an. Aber bitte, geht das nicht unter Körperverletzung? Ich stelle mir den kleinen Menschen da im Bauch vor, wie er vor sich hin hustet und verzweifelt versucht, einen gesunden Schluck Sauerstoff zu bekommen. Keine Chance. Solange Mama raucht, kann sich der Zwerg nicht wehren. Ich finde das eine Sauerei!

Mindestens genauso ärgere ich mich, wenn an der Ampel neben mir ein Fahrzeug hält mit einer Familie drin – Eltern mit Glimmstengel im Mund und auf den Rücksitzen die Kinder  mit ihren Schnullern am Keuchen. Hallo? In den öffentlichen Räumen ist es inzwischen so, dass die Nichtraucher vor den Rauchern geschützt werden. Wer zum Geier schützt die Kinder vor dem Rauch? Oder noch besser: Liebe rauchende Eltern, wo habt ihr euer Hirn gelassen. Könnt ihr denn nicht draussen rauchen, wo ihr eure Kinder nicht gefährdet. Muss es sogar noch im Auto sein? Mit geschlossenen Fenstern? Und liebe werdende Mamas, könntet ihr bitte wenigstens während der Schwangerschaft aufs Rauchen verzichten? Der kleine Mensch im Bauch kann nämlich nicht wählen, ob er rauchen will oder nicht. Er muss einfach, solange er an der Nabelschnur hängt.

Ja, ihr habt recht, wenn ihr nun denkt, ich hätte den erhobenen Zeigefinger und würde einen auf Prediger machen. Aber das ärgert mich echt. Alles wird per Gesetz geregelt. In unserem Land gibt es bestimmt einige Hundert Regeln, bei welchen ich mir an den Kopf greifen muss. Die Gesundheit der Kinder darf man aber auf diese Weise gefährden. Verkehrte Welt!

Wer rauchen möchte, soll dies tun dürfen; aber bitte, ohne dabei die kleinen Menschen vollzudampfen. Die möchten das nämlich bestimmt nicht!

21 Gedanken zu „Was mich nichts angeht…

  1. Du sprichst mir aus der Seele. Habe erst neulich eine Begegnung mit einer Hochschwangeren mit Glimmstenger gehabt. Die war auch noch total frech und nur am motzen. Ich hatte sie nicht auf die Zigarette angesprochen, die regte sich über andere Dinge auf. Ich dachte nur das arme Kind! Womit hat es das verdient???
    LG Susanne

    Gefällt mir

  2. Das ist im Moment auch bei mir gerade wieder Thema. Unser Nachbar raucht ständig im Keller. Er hat sich den zum Hobbyraum umgebaut, kann er ja auch, kein Ding. Aber da zu qualmen und alles zieht ins Treppenhaus und unter unserer Tür durch… Das geht einfach nicht. Leider ist es wohl so, dass wir es ihm nicht mal verbieten können, da das Haus nicht als öffentlicher Raum gilt und somit nur per Hausordnung das Rauchen verboten werden könnte in den Gemeinschaftsräumen. Tja, steht leider nicht drin und die Hausverwaltung rührt sich da auch nicht. Nun muss sich mein Freund schon anschreien lassen, wenn er die Kellertür zu macht. Wir sind beide Asthmatiker, mein Freund sogar ziemlich stark, also was bitte sollen wir noch machen?

    Gefällt mir

    • Normalerweise regelt das eine vernünftige Hausverwaltung so, dass im ganzen Haus Rauchverbot herrscht, da sonst die Renivationskosten ins unendliche steigen, wenn gequalmt wird. Komisch, dass man bei euch im Haus in den Gemeinschaftsräumen rauchen darf. Das ist atypisch! In der eigenen Wohnung, ok – da muss man dann aber auch die Renovation selber bezahlen, wenn man auszieht. In den anderen Räumen: Null Verständnis! Hart bleiben, Verwaltung solange bearbeiten, bis sie einsieht und nachzieht! Toi toi toi:-)

      Gefällt 1 Person

  3. Das mit dem „Besser nicht ganz aufhören wegen des Entzugs im Mutterleib…“ bla bla bla habe ich auch schon x mal gehört. Völliger Quatsch! Der Entzug nach der Geburt muss dann ja der absolute Horror sein! Also bitteschön! Billige Ausrede. Danke für den Kommentar 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Du sprichst mir aus der Seele! Bei mir schnellt mein Puls auch jedesmal in die Höhe, wenn ich so etwas sehe. Unbegreiflich! Ich habe schon einmal eine Mutter darauf angesprochen….war sinnlos. Damals hatte eine Bekannte auch während der Schwangerschaft geraucht und meinte zu mir, dass ihr Arzt gesagt hätte dass es für ihr Kind schädlicher wäre, wenn sie jetzt plötzlich das Rauchen ganz sein lassen würde….3-4 Zigaretten am Tag dürfte sie ruhig rauchen. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das ein Arzt gesagt haben soll. Sorry, aber für so etwas gibt es einfach überhaupt keine Entschuldigung!

    Gefällt mir

  5. Am besten ist für sich selbst das zu tun was man für richtig hält. Erst einmal. Nur bei diesem Thema kann ich auch nur Kopfschütteln. Kinder sollten wahrlich gar nicht damit in Berührung kommen. Das große Thema, das uns sicherlich in den kommenden Jahren nicht nur in Sachen Rauchen, sondern auch Umweltschutz betrifft, ist SELBSTVERANTWORTUNG.
    Die meisten gehen dieser aus dem Weg, da sie sich von anderen bestimmen lassen oder resignieren. Leider…

    Gefällt mir

  6. Fang mal mit diesen Eltern zu diskutieren an.Kommen gleich so DUMME Bemerkungen wie: In der heutigen Zeit bei der Umweltverschmutzung und dem Straßenverkehr ist es wirlkich schon egal… AAAaaaaaaaaarrrrrrrgggggggg

    Gefällt mir

  7. Oh Mann, ich wurde als Kind auch bequalmt. Mein Vater hat in der Wohnung geraucht, quasi mir gleich in die Wiege gepustet.
    Ich fand das so ekelhaft, dass ich niemals geraucht habe – wenigstens diesen positiven Nebeneffekt hatte das. Und ich empfand ihn auch als schwach, weil diese kleinen stinkenden Dinger bestimmt haben, was er tut (nämlich sie zu rauchen) und nicht er selbst. das hat meinen Respekt stark geschmälert.
    Als ich größer war, habe ich ihm manchmal die Zigarettenschachtel versteckt. Und er hat sich wahnsinnig aufgeregt. Da fand ich ihn irgendwie noch kleiner und abhängiger.

    Rauchen in der Schwangerschaft kann ich nicht nachvollziehen. Inzwischen weiß doch nun wirklich jeder, dass mindestens Alkohol und Zigaretten tabu sein sollten. Aber Menschen finden ja schnell eine bequeme Selbstlüge („Meine Freundin hat auch geraucht und das Baby ist gesund.“), um sich nicht verändern zu müssen und an alten Gewohnheiten/Süchten festzuhalten.

    Wenn ich zum Beispiel sage, dass ich auf Kaffee verzichte, weil es ungesund ist und die Nebennieren sowie dadurch auch den Organismus schwächt. Und weil Schimmelpilze auf den Kaffeebohnen sind, die die Leber belasten etc. Dann sagen wirklich alle (!) „Ach, das wusste ich ja nicht, dass das den Körper belastet. Und Schimmel klingt ja ekelhaft. Aber ICH könnte das nicht, mit dem Kaffee aufhören.“
    Da ich niemanden missionieren will – wieso sollte ich? – sage ich dann nichts. Manche fragen:“ Und wie ist das ohne Kaffee? Bist du dann nicht immer müde?“ und ich: „Nein, ich gehe einfach ein bisschen früher schlafen. Und der Kaffee suggeriert ja nur Leistungsfähigkeit, wo in Wahrheit keine ist. Ich habe wegen der einer entzündlichen Autoimmunerkrankung sofort nachdem ich mich gründlich informierte auf Kaffee, Gluten, Zucker und industrielle Nahrungsmittel verzichtet. Und ich habe seitdem so schnell viel bessere Blutwerte, dass sogar die Ärztin staunt.“
    Dann kommt schon mal so was wie: „Boa! Wow! Das ist ja der Hammer, wie die Ernährung den Körper beeinflusst und dass Gluten Entzündungen fördert, ist mir neu. Ich hab auch ’ne chronische Entzündung, aber ICH könnte nicht darauf verzichten. Gluten ist ja in allem drin. Das ist doch wahnsinnig lästig.“
    Dieses Beispiel fällt mir ein, wenn es um Rauchen geht. Nicht nur die Sucht, sondern auch das Unterlassen einer starken Gewohnheit scheinen Probleme hervorzurufen.

    Und zum Thema – eine Kampagne aus Finnland:
    http://www.netmoms.de/nachrichten/extreme-kampagne-verdeutlicht-wie-gefaehrlich-rauchen-in-der-schwangerschaft-wirklich-ist-106505/#.VKqUCGSG_pU

    Gefällt 2 Personen

  8. vollumfänglich unterschreib! da hab ich auch gleich wieder puls !!! schlimm ist das. so schlimm. ich rege mich mit auf und sage das auch laut und deutlich, wenn es mir begegnet!
    danke für deinen aufreger!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s