Eine Liga für sich!

Es gibt sprachbegabte Menschen und es gibt mathematisch begabte Menschen. Es gibt Menschen mit den unterschiedlichsten Stärken und Schwächen – zum Glück. Und dann gibt es noch eine liebe Freundin, die sprachtechnisch in einer eigenen Liga spielt uns so immer wieder für Lacher sorgt. Man könnte glatt meinen, dass wir sie auslachen. Dem ist aber nicht so. Wir lachen sie an, ganz fest, versprochen! (Ich muss das hier schreiben, sie liest nämlich mit….).

Das charmante an der Sache ist, dass sie stets fest davon überzeugt ist, dass ihre Wörter die richtigen sind. Und weil das so ist, wiederholt sie diese manchmal in einem Satz drei- oder viermal, bis auch der letzte in der Runde einen Lachkrampf hat. Wenn sie dann noch mit einem fragenden Dackelblick schmollend meint: „Lacht ihr mich eigentlich aus?“, dann gibt es endgültig kein Halten mehr.

Als kleine Kostprobe: In ihrem Schrank, bei den Winterschuhen hat die Gute ein paar Duplex-Schuhe. Nachdem wir alle lachten, korrigierte sie ihren Fauxpas mit der Erklärung, dass sie natürlich schon wisse, dass diese Dinger Latexschuhe heissen. Kennt ihr nicht? Das sind gemäss ihren Ausführungen die superguten Teile, die wärmen, absolut wasserdicht und trotzdem atmungsaktiv sind. Ganz schön teuer, diese Schuhe. (Für die Langsamdenker: Sie meinte natürlich Goretex-Schuhe).

Im Wellnessurlaub hatte sie mal eine ganz tolle Gesichtsbehandlung gebucht. Zurück bei uns erzählte sie mit einer riesigen Begeisterung, dass sie diese Brioche-Behandlung gleich nochmal buchen würde. Hä? Wir hatten gerade etwas Mühe, uns ihr Gesicht vollgepackt mit den süssen Brioches aus der Bäckerei vorzustellen. In Wahrheit meinte sie eigentlich die Gesichtsbehandlung der Kosmetiklinie Piroche. Nur unwesentlich daneben…

Durch ihre lustige Schusselart schafft sie es auch immer wieder, uns von jemandem zu erzählen, der sich in Wahrheit schlussendlich als jemand ganz anderes herausstellt. Erzählt sie mit 100%-iger Überzeugung, dass Frau Müller die Haare rot gefärbt hat und wir alle verkrampft im Kopf nach dem Bild von Frau Müller suchen, stellt sich heraus, dass sie Frau Weber heisst. Sie: „Ach, was solls, jetzt wisst ihr ja, wen ich meinte!“ Ja, nach einem gefühlt zweistündigen Frage- und Antwortspiel. Vorher nicht! Ach ja: Auf der Arbeit hat sie mich mal mit einem Herrn Parken verbinden wollen. Kennt ihr den? Nicht? Das ist das Wort, welches auf dem Display der Telefonzentrale leuchtet, wenn man einen Anruf in die Warteschlaufe hängt: „Parken“. Für sie war klar, dass das der Name des Anrufers sein musste (schlaues Telefon!), schliesslich sind ja auf dem Handy die Kontakte auch mit Namen gespeichert… Ich habe bis heute mit diesem Herr Parken nicht sprechen können…

Das Verzwickte an der Sache ist, dass die Gute sich, sobald man über sie lachen muss, immer tiefer in den Schlamassel manövriert. Dann will einfach kein gerader Satz mehr gelingen und die Lachtränen laufen rundherum. Ganz schön gemein von uns, das stimmt. Aber glaubt mir, das geht nur mit Lachen, selbst wenn wir uns noch so bemühen. Ich gestehe: Die Schlimmste von allen bin ich. Ich kann mich dann kaum noch erholen und muss schon lachen, wenn sie Luft holt. Wer mich als Freundin hat, braucht keine Feinde? Könnte sein!

Seit neustem will die Gute übrigens wieder ein Analog-Handy. Ihr wusstet nicht, dass es das gibt? Doooch! Das ist eben einfach ein solches, das nicht wie ein Smartphone ist. Irgendwas mit A eben. Ach ja, wir vermuten, dass sie ein Android meinte. Na dann hoffen wir doch mal, dass der gute Mann im Handygeschäft weiss, was sie meint. Und sonst einfach das Frage- und Antwortspiel – in der Regel führt das letztlich schon zum Ziel…so nach zwei bis drei Stunden! Sollte morgen auf meiner Seite kein Beitrag mehr erscheinen, hat sie sich vermutlich gerächt – sie ist nämlich eine sensationelle Bogenschützin und ich schaue nun besser, dass ich mich irgendwo in Sicherheit bringe!

24 Gedanken zu „Eine Liga für sich!

  1. Wer im Glashaus sitzt, fällt selbst hinein! (Zitat aus Boondock Saints) Süß auf jedenfall, deine Freundin. Ich verhaspel mich auch manchmal so schlimm, dass ich beinahe einen Knoten in der Zunge habe. Dann will gar nichts vernünftiges mehr aus meinem Mund kommen. Aber wenigstens lachen dann alle 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s