Augenbalken

Mit zunehmendem Alter wird selbst bei mir die Sache mit dem Schminken noch aktuell. Ich hatte bis vor kurzem nicht einmal ein Makeup zu Hause – und über einen grossen Pinsel verfüge ich immer noch nicht. Bei den meisten Schminkutensilien weiss ich nicht einmal genau, wozu man sie gebraucht. Wenn ich sowas mit nach Hause nehme, dann passiert das in der Regel in einem Wellnesshotel, weil ich dort gut beraten werde und man mir dann auch erklärt, wofür was zu gebrauchen ist. Ich wäre sonst in der Lage, Schuhcreme und Augenbrauenfarbe zu verwechseln.

Also: Die Sache mit den Augenbrauen werde ich wohl ohnehin nie verstehen. Es kann aber auch sein, dass mein Geschmack ganz einfach nicht dem der grossen Masse entspricht. Ich verfüge über natürliche und richtige Augenbrauen, wie man sich Augenbrauen eben vorstellt … oder, nein, falsch: Wie ICH mir Augenbrauen eben vorstelle. Sie werden weder gezupft noch gefärbt. Ich finde sie richtig so, wie sie eben sind. Lange haben die Frauen sich ja die Augenbrauen nur noch zu dünnen Strichen gezupft und diese dann irgendwann ganz abrasiert und einen dünnen Strich tätowiert. Gruselig.

Dann kam Cara Delevingne. Das Topmodel hat die üppige Augenbraue wieder salonfähig gemacht.

Bei Cara sieht das toll aus, denn ihre Augenbrauen sind natürlich und passen zum Gesicht. Die Kosmetikindustrie ist aber auf diesen Zug natürlich sofort aufgesprungen und überall werden nun Augenbrauenstifte, Pinsel, Farbtöpfe und eigens kreierte Behandlungen angeboten, die aus einer natürlichen Augenbraue einen fetten Balken zaubern. Ja, ihr Lieben da draussen: Zwei dicke Balken im Gesicht machen noch keine Cara Delevingne aus euch. Es sieht – mit Verlaub – einfach nur zum Schreien aus!

Habt ihr schon einmal versucht, einer Frau mit fetten schwarzen Balken im Gesicht in die Augen zu schauen? Unmöglich! Wenn ich in einem Geschäft von einer Beraterin betreut werde, die über diese unmöglichen Dinger verfügt, dann schaffe ich es nicht, meinen Blick von diesem Unglück auf der Strin wegzuwenden. Und leider haben heute fast alle (vor allem jungen) Frauen solche Dinger im Gesicht. Inzwischen gibt es sie auch in Fake (für Mädchen, die fast keine Augenbrauen haben) zum Ankleben, man kann sie implantieren lassen oder man kauft sich einfach eben einen fetten Stift und malt oder färbt sie auf die Haut. Sieht dann so ein bisschen aus, als ob ein kleiner Knirps mit dem Permanentmarker zugange gewesen wäre.

Warum muss Frau eigentlich immer an ihrem Gesicht rumdoktern? Ich werde nie kapieren, warum unsere Gesichter nicht einfach so gut sind, wie sie eben sind … ich lebe vermutlich einfach im falschen Zeitalter. Aber mit diesen Balken über den Augen werde ich mit meinen 50 Jahren nicht mehr rumrennen … schliesslich verfüge ich nach wie vor über KEINEN Pinsel im Bad. Und mit der WC-Bürste wird das mit der Augenbraue vermutlich nicht gut …

 

11 Gedanken zu „Augenbalken

  1. Ach du liebe Güte, ich finde diese Augenbrauenhorrorbalkenbürsten genau so fürchterlich wie die hippen Bärte der jungen Männer, die sie aussehen lassen wie frisch importierte kanadische Holzfäller. Neulich traf ich einen Schulkollegen meines Sohnes, ich habe ihn leider erst nicht erkannt mit der Matte im Gesicht. Schade, ist eigentlich ganz ein Hübscher, man sieht es nur nicht.
    Alles wird gewachst ähh gewaxt oder so..der ganze Körper, aber im Gesicht sprießt der Wildwuchs?
    Ich bin zu alt für den Sch…! Ich verstehe das nicht.
    Aaaber, ich bin im Besitz eines Pinsels mit dem ich so Mineralmakekeuppuder(?) auftrage, weil graue Haare und winterweissliches Gesicht ist doof. Und ein klein wenig pflegender leicht getönter Stift für die Lippen.
    Und ein bunter Schal hilft auch !!!

    Gefällt 1 Person

  2. Ich war neulich in einem Laden und wusste gar nicht wo ich zu erst hinsehen sollte bei der qualifizierten Fachverkäuferin. Auf den tief schwarzen Balken über den Augen? Auf den Make-Up Rand am Kinn? Auf den rosa getuschten Fleck auf den Wangen? Auf den zerlaufenen Lippenstift?
    Von einer Beratung ihrerseits habe ich Abstand genommen. Mag ja sein, dass das im Moment cool ist, aber dann bleibe ich lieber uncool 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Ich kenne viele Pinsel, weiß diverse Schminktechniken und war mit den besten High-End-Make-Up-Linien vertraut, als die heute hippen Mädels noch in die Windel gemacht haben. Eigentlich wäre ich damals als Beautyblogger prädestiniert gewesen. Aber da gab es noch gar kein Internet! 😀 Mich interessiert das alles bis heute, ich liebe das experimentieren, ausprobieren, neues entdecken. Doch ich selbst schminke mich kaum. Ich schaue mir auch heute sehr gern die jungen (und älteren) Beauty-Youtuber an, und ab und an sehe ich darin tatsächlich noch was Neues. Sich dafür interessieren und selbst so rumlaufen sind für mich zwei paar Schuh. Ich würde niemals moit solchen Blockaugenbrauen durch die Gegend laufen. Aber ich finde es schön, wie die Mädels sich damit befassen.

    Ja, es stellt sich tatsächlich die Frage, warum an sich „rumdoktorn“. Ich denke mal, das hat mindestens zwei Aspekte. Der ist Just Fun. Der andere ist die von Geburt an (!) vorhandene Prägung durch Gesellschaft inkl. Medien.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s