Und was macht eure Laune so?

… ich bin grad auf dem Weg in den Keller … vermutlich hat sich meine Laune dort versteckt. In der dunkelsten Ecke des Weinkellers. Hinter einem Regal! Inmitten der Spinnweben. Ich kann mir nur so erklären, dass ich die Schnauze voll habe vom „Abstand-Zuhause-Desinfizieren-Mundschutz-Risiko“ Leben. Wie heisst nochmal die Sendung auf dem Dumm-sucht-Dümmer-Sender? Ach ja: Ich bin ein Star, holt mich hier raus!!! Genau!!

Ich bin zwar kein Star, aber ich möchte schon extrem gerne raus aus diesem Corona-Karussell! Wir haben ein wunderbares Zuhause mit einem schönen Garten … und wir wohnen in einer Sackgasse – alles Vorteile für eine Zeit wie diese. Und mir ist auch nie langweilig – ich habe immer was zu werkeln. Und doch geht es mir so langsam aber sicher auf den Senkel. Die Löwin in mir fühlt sich auf einmal eingesperrt und umtriebig! Dieses unsichtbare Coronagitter ist mir grad sowas von zu viel. Immer dieselben Gesichter, immer dieselben Tagesabläufe, immer dieselben Themen! Ich habe sogar schon angefangen zu backen … das ist, als ob ein Huhn anfangen würde, sich das Rollschuhfahren beizubringen!! Und es geht soweit, dass ich nachts von Abflügen an die wildesten Orte der Welt träume … immer mit anderen Menschen. Die Erfahrung des „Eingesperrt-Seins“ lässt mich so langsam aber sicher wahnsinnig werden. Mit Risikopatienten in der Familie hat man aber Verantwortung … und kann nicht einfach machen, wie man möchte. Da kommt bei mir die Gretchenfrage: Ist das Risiko, sich anzustecken grösser, als das Risiko, überzuschnappen?

Darauf hat leider bis dato keiner eine vernünftige Antwort, zumal man ja auch nicht schuld daran sein möchte, wenn man einen Risikopatienten ansteckt. Und wenn die Frage auftaucht: Kennst Du überhaupt jemanden, der an COVID19 erkrankt ist, so heisst die Antwort bei uns eben JA. Und es ist auch nicht bei allen gut ausgegangen.

Also was nun? Wahnsinnig werden oder raus ins Leben? Und ihr so???

 

4 Gedanken zu „Und was macht eure Laune so?

  1. Bei uns war die Situation für ein kleineres Zeitfenster ähnlich (Risikopatient zu Hause), von daher kann ich gut mitfühlen. Schon komisch, dass man für einen selbst das Ansteckungsrisiko locker(er) wegsteckt, als wenn man Verantwortung für jemand Drittes hat. Was mich auch noch wahnsinnig machte: Wenn andere keine Rücksicht nahmen. Wenn man beim Einkaufen fast umgerannt wird, wenn Kinder alles anpacken inkl. uneingepacktem Obst und Gemüse. Wenn auf der Arbeit der Kollege plötzlich neben einem steht, um auf den Bildschirm zu sehen. Für zu viele andere ist diese Krankheit scheinbar kein Risiko (zumindest erkennen sie es nicht als solches an).

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Daniela
    Du hast soo recht, uns hat der corrrrrrooonnaaa, voll zugeschlagen, firma pleite, beide haben letzte woche die kündigung erhalten…wie andere 80 kollegen auch…wahnsinn…und jetzt auf job suche..mit meinem alter..so scheisse…du bist supper, ach gott, warum bist du so gut, aber trotzdem zu spät..haben uns für ein jüngeres teammitglied entschieden..daaankke…

    Verweifelt..nüchtern schon, nach ein paar bier, gehts besser…haben ja gesparrt immer….jetzt halt noch mehr…was solls…hauptsache gesund…
    Schlimme zeit…mich macht es langsam wahnsinnig…

    Nur so ein paar gedanken, von einer ganz einfachen büetzerin..immer alles gegeben…bis kollege corona..uns alle besuchte…

    Wünsche dir und daniel eine doch noch gute zeit..bleibt gesund…und sorry, für die nicht ganz korrekte schreibweise…
    Liebe grüsse
    Brigitte

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Carrie Shawl Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s