Hermine – aus dem Leben einer Filzmaus

Hey Leute – ich bin’s – HERMINE.

Die Modepraline hat mich eingeladen, euch auf ihrem Blog etwas aus meinem Leben zu erzählen. Ich bin eine Filzmaus (bloss nicht verwechseln mit der Filzlaus!!) – und ich wurde in flinken Frauenhänden geboren. Meine Adoptivmama hat einen Secondhandshop für Hundezubehör und Frauenzeugs (Kleider, Schuhe, Handtaschen und all so nen Kram halt …). Dort bin ich beruflich immer samstags eingespannt. (http://www.nemosgmbh.ch – auch zu finden auf Facebook und Instagram).

Die Menschen sagen, ich heisse Hermine. Ich bin aber überzeugt, dass ich JÖÖÖÖ heisse … wenn mich nämlich jemand sieht, dann folgt immer ein Quietschgeräusch, welches von einem JÖÖÖÖ gefolgt ist. Also müsste das eigentlich mein Name sein. Aber eben: Die wollten eine Hermine – also musste ich mich mit dem Namen abgeben. Wer fragt schon eine Maus??? Pha!!

Ich habe diverse Fortbewegungsmittel – unter anderem einen Truffelbrett (nicht zu verwechseln mit dem lapidaren Surfbrett). Damit flitze ich mit Mäusegeschwindigkeit durch meine Welt. Und wo immer ich lande … JÖÖÖÖÖÖÖ!!!

TRUFFELBRETT

Ich bin eine mäusemässig wichtige Persönlichkeit – es gibt sogar Präsidenten fremder Länder, die mich vor ihren Wagen posieren lassen. Zugegeben, solche Aktivitäten funktionieren nur, weil ich eben ein JÖÖÖÖ bin – meine Adoptivama käme dafür bestimmt in den Knast.

HERMINE FOR PRESIDENT

Bevor ich meine Gemächer verlasse, bekomme ich immer eine süsse Duftdusche. Das kitzelt in der Nase und löst mäusemässige Riesennieser aus. Die Adoptivmama meint, das müsse so sein und schnuppert anschliessend immer wie ein Hund an mir. Ich weiss nicht so recht, was ich davon halten soll …

SÜSSE MORGENDUSCHE

Ich bin eine echte Schweizerin! Warum ich das weiss? Die wollten mir doch tatsächlich einen Euroschein verfüttern. Nach dem ersten Bissen wurde mir so schlecht, dass klar war: Für mich gehen nur echte Schweizer Franken. Meine Familie ist aktuell noch nicht nachgereist – die stecken noch im Geburtskanal fest. Man hat mir aber unter meine Mäusemütze geflüstert, dass die alle käuflich sind … nur für alle Fälle … falls da draussen irgendwo Adoptivmamas auf meine Kumpels warten!

BÄH!

Die Adoptivmama hat mich kürzlich in einen Kleidershop mitgeschleppt – ich stand da in der Umkleide und das hat ziemlich gedauert, bis die kapiert haben, dass ich nicht in dieses Menschenzeug reinpasse … die sind manchmal echt schwer von Begriff! Ich finde mich nämlich so am schönsten, wie die Menschenhände mich geschaffen haben. Ich brauch nur eine Mütze, damit ich mir die Mauseohren nicht abfriere.

HERMINE GOES SHOPPING

Vorzugsweise reise ich ja in der Beuteltasche meiner Adoptivmama. Wenn sie grad mal keine hat, dann steckt sie mich in ein Mäuseverliess und in einen grossen schwarzen Beutel, der bei jedem Schritt so wankt, dass ich meinen Magen nur mit allergrösster Konzentration in meinem runden Mäusebauch behalten kann. Sie behauptet ja, sie liebe mich. Bei solchen Aktionen bin ich mir da doch sehr unsicher …

HERMINES LIEBLINGSPLATZ

Gibt es unter euch Menschen da draussen auch Winzlinge? Ich meine: So richtig winzig!!?? Die Adoptivmama meint es immer gut mit mir … nimmt mich aus dem Verliess, wenn sie was Leckeres isst – und dann steh ich da und komme nicht ran. Wisst ihr, wie gemein das ist????? Dann steh ich da, und gucke wie die Maus am Berg!!!!!!!

HERMINE MÖCHTE AUCH MAL …

Dasselbe Spiel macht sie übrigens, wenn sie leckere Drinks bestellt. Sie sagt, ich sei noch zu klein für Alkohol. Woher will sie das wissen, wenn sie mich nie probieren lässt?? Keine Leiter, kein Seil – nix, womit ich mich hochhangeln könnte! Ist das fies oder ist das fies?????

HERMINE SCHMOLLT

Ich wollte mich deswegen schon bei der Beschwerdestelle für Mäusefragen melden – aber der Hörer des Telefonapparats war so schwer, dass ich keine Chance hatte, ihn bis zu meinem Mäuseohr zu hissen. Da haben auch die vielen JÖÖÖÖ’s nichts geholfen, die mich angequietscht haben und trotzdem weitergegangen sind. So muss sich ET gefühlt haben, als er nach Hause telefonieren wollte und kein Mobilephone hatte.

GEHTS NOCH ETWAS GRÖSSER?????

Mutproben musste ich auch schon diverse über mich ergehen lassen. Die Adoptivmama wollte wissen, ob ich mutig genug für diese Welt bin. Und was tut sie? Sie wirft mich einem Löwen zum Frass vor!!! Wie gut, dass der kurz zuvor grad gefrühstückt hatte … ich fand das nur mittelmässig witzig!

MUTPROBE

Ich gebe zu, ich habe einen kurzen Moment überlegt, ob ich mir das Mäuseleben nehmen soll. Aber als ich in der Position zum Mäusetod stand, da kam kein KABOOOM! Also war das wohl ein Wink des Schicksals. Ich muss weiterleben – die Adoptivmama hatte wässrige Augen, als sie mich da wieder rausgeholt hat. Ob die mich womöglich doch liebt? Oder ob sie mich nur gerettet hat, dass sie eine billige Arbeitskraft für ihr Secondhandgeschäft hat? Ist Mäusearbeit nicht verboten – per Gesetz oder so???

HERMINE’s VERZWEIFLUNGSTAT

Und nach all dem, was mir meine Adoptivmama zugemutet hat, kam endlich die Rettung. Da wohnt nämlich noch ein Mann bei uns. Und der hat kapiert, dass für mich alles immer eine Nummer kleiner sein muss. Der hat für mich sogar ein leckeres Mäuseeis organisiert … und hat mich auf sein Bein gesetzt. Ey Leute, das war ja cool! Bis die Adoptivmama kam und mich wieder in mein sicheres Verliess und in den schwarzen Schwankbeutel gesteckt hat. Ich hab mich aber gerächt: Hab ihr in das Ding gekotzt … und zwar in pink!!! Pha!!! Bin ja nicht von gestern …

HERMINE LIEBT MÄUSEEIS

Falls ihr mir mal die Mäusepfote schütteln wollt, dann findet ihr mich immer samstags im Nemo’s Secondhand Shop in Bettlach. Dort ackere ich von 10 – 16 Uhr wie ein arme Filzmaus …

Danke, liebe Modepraline, dass ich Deinen Blog für meine mäusemässig wichtige Geschichte brauchen durfte – die Welt muss erfahren, wie man mit uns Mäusen richtig umzugehen hat.

Schmatz – HERMINE

5 Gedanken zu „Hermine – aus dem Leben einer Filzmaus

  1. 🤣🤣🤣 Ich kann nicht mehr und halte mir den Bauch vor lauter lachen 😂 Sogar ich habe jetzt Mitleid, mit der armen Hermine.
    Danke, dass Du ihr eine Stimme gegeben hast. Zum Dank schwafelt jetzt was von Gewerkschaft oder so 😂 Sie lässt Dich übrigens von Herzen grüßen und ist ganz stolz auf ihre Menschenfreundin „Dani“ 😍

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu tierlifruend Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s