Schreiben von A – Z: Ä, Ö, Ü

Eigentlich habe ich meine Challenge gestern beendet, aber eben: Man hat mich provoziert. 🙂 Die Kommentare zielten darauf ab, dass man nun eigentlich noch das Schreiben mit den Umlauten erwartet hätte. Ich wollte ja eigentlich nicht, weil ich es echt ÄTZEND (ha, da habt ihr den ersten Umlaut) finde, nochmal zur Challenge zu schreiben. Da ich mich sonst aber vermutlich von euch noch ÖFTERS (da habt ihr den Zweiten) herausfordern lassen muss, stelle ich mich natürlich dieser Aufgabe. Schliesslich will ich nicht, dass ihr schlecht ÜBER (und da ist auch schon Nummer drei) mich denkt. Weiterlesen

Schreiben von A – Z: B = Blamage

Und weiter geht meine alphabetische Challenge. Ich hab sie für mich noch ein bisschen gesteigert: Passiert nicht gerade etwas Passendes, schreibe ich über das Wort, welches mir zuerst in den Sinn kommt. Irgendwie muss dieses Wort ja zwingend etwas mit mir zu tun haben oder mich beschäftigen, sonst würde es mir ja kaum als erstes einfallen. Oder?

Also ich bin eigentlich die Meisterin der Blamage. Und manchmal haben die Peinlichkeiten keine Grenzen. Ich trete regelmässig in Fettnäpfchen, welche an manchen Tagen offenbar so stehen, dass ich von Napf zu Napf watschle. Ohne Pause! Eigentlich ein Fettnapfweg nur für mich alleine. Weiterlesen

Schreiben von A – Z: A = Antibakteriell

Heute geht meine alphabetische Schreibchallenge los. Bekanntlich steht am Anfang des Alphabets der Buchstabe A und irgendwie ist es doch mal wieder typisch, dass mir zu diesem Buchstaben als erstes das Wort antibakteriell einfällt. Alle, die mich kennen, werden nun denken „super, sie mal wieder“. Die Anderen werden sich fragen, wie einem als erstes dieses Wort einfallen kann. Ganz einfach:

In unserem Haushalt stehen gefühlte 20 Desinfektionssprays, die ich natürlich immer irgendwo im Einsatz habe. Und in jeder Handtasche habe ich ein kleines Fläschchen mit Desinfektionsgel drin. Dieser Tick hat sich eigentlich eingeschlichen, als meine Kinder noch klein waren. Ich weiss noch, dass ich damals phasenweise das Gefühl hatte, die Welt bestünde nur aus Viren und Bakterien. Beinahe wöchentlich schleppten sie vom Kindergarten und der Schule irgendwelche netten Käfer mit nach Hause, steckten sich gegenseitig an und nach intensiver Pflege legte es mich dann regelmässig zum Schluss auch noch ins Bett. Am allermeisten hasste ich die Magendarmgrippe. Ich meine – wer rennt schon gerne nächtelang von einem zum anderen Bett mit frischen Bezügen, mit Becken, Tee, Wasser und mit Desinfektionsspray? Mir war meistens schlecht von der ganzen Sprayerei, aber ohne ging gar nicht. Ich bildete mir immer ein, die Viren würden sich geradewegs in meinen Körper reinbeamen, wenn ich sie nicht vorher tötete. Weiterlesen

Schreiben von A – Z / Meine eigene Challenge

So, ich brauche eine neue Herausforderung. Und wenn diese mir nicht im Weg steht, dann stelle ich sie mir einfach selber mitten vor die Füsse. Völlig klar, oder? Meine Challenge heisst:

Ihr werdet in den nächsten Tagen jeden Tag einen Artikel lesen, dessen Thema mit dem jeweiligen Buchstaben des Alphabets beginnt. Wortwörtlich heisst das: Ich schreibe für euch von A – Z. Schön der Reihe nach. Das heisst, dass meine Challenge 26 Tage dauern wird und ich bin selber gespannt, ob ich jeden Tag eine Geschichte sehen, hören, auslesen, erkennen oder erleben werde, die in die Reihenfolge des Alphabets passt. Weiterlesen