Von Mensch auf Depp in 2 Sekunden …

… das schafft nur Gwendolin.

Für alle, die neu mitlesen: Gwendolin ist seit knapp 2 Monaten unsere Enkelin. Ein Menschlein, das wir so sehr lieben, dass man es nicht beschreiben kann. Und ein Menschlein, welches es schafft, dass ich all meine Vorsätze über Bord werfe.

Ich habe immer über alle Erwachsenen gelacht, die sich mit Tüdelüüü und Babysprache zu Volldeppen machen. Verständnislos habe ich immer den Kopf geschüttelt und gesagt: „Wie kann man nur?“

Jap – ihr ahnt es: Ich mache mich täglich gefühlt 100 mal zum Volldeppen! Ich lese die Zeitung, spreche mit dem Göttergatten in normaler und vernünftiger Tonlage und zivilisierter Sprache … bis unser Tochterkind mit Gwendolin im Wohnzimmer erscheint und … ich mutiere zu einer total bescheuerten Oma. Meine Stimmlage düst steil in die Höhe … ich quieke wie ein Meerschweinchen und ich spreche mit Gwendolin, als ob ich total am Verblöden wäre. ICH – die alle verurteilt hat, die sich in so bescheurter Weise mit einem Baby unterhalten. Keine Ahnung, was mit mir passiert ist … aber ich schaue Gwendolin an, mein Herz geht auf und meine Hirnsynapsen ganz offensichtlich zu!!!!

Ich habe kürzlich ein Handyfilmchen gedreht, wie ich mit Gwendolin spiele und spreche und wie sie mitfiebert und „antwortet“ …. und das Tochterkind meinte: „Mama, spiel jetzt das Filmchen mal für Dich ab und hör Dir zu … dann weisst Du, was wir hier alle mitmachen müssen!“

OMG!!! Von Mensch auf Depp in 2 Sekunden. Was muss das Kind von mir denken?

Ich bin verliebt in ihre wachen Äuglein, ihr süsses Mündchen, ihre knuffigen Speckröllchen, ihre Füsschen, ihre Fingerchen …. -chen …. -chen …. -chen … und werde dabei eben zum Volldeppchen! An alle Omas da draussen: Ich denke, ihr wisst, wovon ich spreche. Und an alle, die es noch nicht wissen: Vergesst eure Vorsätze … ist das Bündel Mensch mal da, ist alles anders!

 

Das knuffige Wesen im Kinderwagen

Bestimmt hat jeder schon mal selber oder bei anderen erlebt, wie man beim Blick in einen Kinderwagen zum kompletten Idioten mutieren kann. Die Stimmlage hebt sich um gefühlte 10 Oktaven und mit den Gesichtszügen könnte man locker dem Clown Dimitri Konkurrenz machen. Verständlich, die Babys in ihren Kinderwagen sind auch süss anzusehen. Aber muss man sich deswegen gleich zum Affen machen? Da kommen gequietschte Sätze wie:

„Was bist denn Duuuuuuuu für ein süüüüüüsses Määäääädchen?!“
Das Baby denkt: Keine Ahnung, ich habe keinen Spiegel.
„Neiiiiiin, hast Duuuu aber kleine Fingerchen?!“
Das Baby denkt: Ich bin ja auch erst 10 Wochen alt!
„Dieses Näääääääschen ist ja zum Fressen!“
Das Baby denkt: Bloss nicht, die brauch ich nämlich noch.
„Na Duuuu, wie heissen wir denn?“
Das Baby denkt: Also ich höre andauernd Anna, aber wie Du heisst, weiss ich nicht.
„Ach du lieber Gott, wie kann man nur soooooo süüüüüüsss sein?“
Das Baby denkt: Frag meine Mama, die schmiert mich ständig mit so klebrigem Zeug ein.
Na, bekommen wir schon die ersten Zähnchen?“
Das Baby denkt: Ich nicht, aber Du scheinst jede Menge davon zu haben. Weiterlesen