Erinnert ihr euch an Conzuela?

Conzuela ist die runde Freundin meines Tochterkindes: Der Staubsaugerroboter. Also aufgrund des Namens eigentlich die Staubsaugerroboterin …

Conzuela verrichtet nun schon eine ganze Weile im Hause des Tochterkindes ihren Dienst. Schön brav putzt sie, wo ihr beauftragt wird, dies zu tun. Und sie macht das gründlich – schliesslich kennt sie gewisse „Sperrzonen“ nicht. Und so kam es, wie es irgendwann kommen musste. Conzuela hat auf Abbruch gearbeitet: Sie hat 21 Puzzleteile von einem überdimensional grossen Puzzle buchtsäblich gefressen! Das Riesenpuzzle war unter dem Bett des Tochterkindes auf Karton geklebt und in vermeintliche Sicherheit gebracht worden. Conzuela fand wohl, dass man dieses undefinierbare Ding trotzdem abknabbern müsse … und hat kurzerhand 21 Puzzleteile gefressen.

Der Herzmann des Tochterkindes musste danach mit Maske und Handschuhen bewaffnet ein Operation an Conzuela vornehmen. Sie wurde „aufgeschlitzt“ und ihre „Eingeweide“ wurden eingehend kontrolliert. Alles, was da nicht reingehörte, wurde entnommen – und Conzuela hatte echt ganze Arbeit geleistet. Sie hatte die Teile ja nicht nur verschluckt … sie hatte sie dabei auch noch ziemlich ramponiert. Der Verdauungsapparat von Conzuela hatte den Puzzlestücken ziemlich zugesetzt.

Jap, so kann die Putzhilfe auf einmal zur Mörderin werden. Da war das Tochterkind aber gewaltig sauer auf Conzuela. Und auch die Operation hat nichts daran geändert, dass Conzuela locker wieder zuschlagen könnte, wenn man nicht aufpasst. Der ist nämlich piepegal, wenn man sie gerade hasst. Die bahnt sich ihren Weg geradewegs wieder dahin, wenn man sie nicht daran hindert. So kann es schon mal vorkommen, dass die Einsätze von Conzuela vorab einen Aufbau von Hindernissen erfordert, damit sie nicht auf Kollisionskurs mit den filigranen Teilen des Mobiliars fährt.

Wie gut, dass ich keine Conzuela habe … die hätte bei mir schon lange eine Gratisflugstunde bekommen!

Wo steckt Conzuela?

Unser Tochterkind hat eine neue Freundin. Sie ist rund, anpassungsfähig, hat scharfe Augen, scannt alles, was ihr in die Quere kommt und lernt schnell. Weil sie namenlos beim Tochterkind eingezogen ist, wurde sie auf den wunderschönen Namen Conzuela getauft.

Conzuela ist direkt mit dem Handy des Tochterkindes verbunden. Sie ist aktiv, wenn das Tochterkind das Haus verlässt und Conzuela bittet, ihre Arbeit zu verrichten. Die Gute verlässt dann ihre Station und fängt mit dem Wirken an. Sie tut das ohne Gemotze … egal, wie heiss es draussen ist. Und sie hat bereits nach einem Tag gewusst, welcher Raum wie aufgeteilt ist und wo Hindernisse stehen. Hat sie sich doch an einem Hindernis die Zähne ausgebissen, so bekam das Tochterkind eine Meldung auf ihr Handy. Diese kann lauten:

„Conzuela hat ihre Arbeit verrichtet, bis sie feststeckte.“ Da musste das Tochterkind sie aus dem Gästebad retten, weil sie sich selber die Türe von innen zugemacht hat.

„Conzuela hängt fest!“ Die Rettung war unter dem Sideboard nötig … im Kabelsalat des Telefons und TV-Geräts verheddert. Das portable Telefon musste danach gesucht werden, weil Conzuela es verschleppt hatte.

„Conzuela fordert ihre Aufmerksamkeit!“ Nein, sie will nicht Kaffee trinken – sie hängt irgendwo fest und kommt selber nicht mehr weg.

Verbotene Zonen respektiert Conzuela ohne Murren. Sie ist diskret und verschwiegen und verlangt nicht mal nach Getränken.

Manchmal tut Conzuela auch ganz komische Dinge. Sie schnappt sich in der Waschküche ein Wäschestück und schiebt es ins Schlafzimmer, wo sie es dann einfach liegen lässt …

Ja, ihr wisst es bestimmt schon lange: Conzuela ist ein Staubsaugroboter! Die Dinger sind heute derart clever, dass sie die Wohnungen scannen und speichern können. Der Besitzer kann so dem putzigen Ding via Handy Befehle erteilen: „Conzuela, Kinderzimmer putzen!“ Zack, fräst die Gute los. Und wenn sie vollgesaugt ist, geht sie zur Station und entleert sich selbständig. Einziger Fehler von Conzuela: Sie ist schlecht trainiert in Sachen Ausdauer. Nach 90 Minuten hängt ihr die Zunge raus und sie macht schlapp.

Alles in allem sind das Tochterkind und Conzuela aber richtig gute Freunde!