Shame on you!!!

Wer den angehängten Artikel liest, das Interview dazu hört und dann findet, dass der Mann vollkommen recht hat – der soll sich doch bitte augenblicklich und noch viel schneller aus meiner Liste der Follower entfernen. Ich möchte mit solch ignoranten, bildungsfernen und moralisch am Abgrund stehenden Menschen NICHTS zu tun haben. Schämen Sie sich, Herr Vogt!

Meine Güte bin ich wütend … wie kann man nur so dermassen kaputt sein, dass man solche Aussagen macht wie dieser Mensch??? Und wie soll eine Wirtschaft gesunden, wenn die Leute, welche diese Wirtschaft tragen (also die 20 – 60jährigen) dann reihenweise aus den Latschen kippen, weil das Virus erbarmungslos zuschlagen kann. Denken solche Ignoranten überhaupt noch nach, bevor sie den Mund aufmachen???

Wir haben alle ein Recht auf Unversehrtheit … und solange nicht jedermann Zugang zu einer Impfung hatte, der das auch will – solange steht für mich eine totale Öffnung ausser Frage. Alles andere wäre unfair!!!

https://www.srf.ch/news/schweiz/lockerungsschritte-gefordert-arbeitgeberverband-bis-zu-30-000-infektionen-pro-tag-liegen-drin?fbclid=IwAR3mOnhheok6Gy6PJSctD5402RKnkoP3DlWvBlritUbNhHmW-E-vwHfpe_A

Fehlerfreies Gemotze erwünscht …

Habt ihr euch schon mal bewusst geachtet, was für Idioten Wutsprüche an Wände sprayen? Ich hab noch nie eine gesprayte Schimpftirade ohne Fehler gesehen. Das zeigt das Niveau der Verursacher.

Genauso ist es auch mit Motzkommentaren (Hatern) auf den sozialen Netzwerken. Jene, die am lautesten schimpfen, machen die schlimmsten Schreibfehler. Und das sieht – mit Verlaub – sehr bescheiden aus. Ich mache hier auf meinem Blog in jedem Artikel ein oder mehrere kleine oder auch mal grössere Fehler … aber ich motze ja auch nicht. Jene, die sich aber verbal über andere Leute hermachen oder deren Meinungen in Grund und Boden schreiben, die sollten das doch besser fehlerfrei tun. Es sieht nämlich ziemlich doof aus, wenn man jemandem die Meinung geigt und dabei die Schimpfwörter nicht mal richtig schreibt. Oder der neue Schreibstil vieler Jugendlicher, für welchen ich dann zuerst ein Glossar brauche, um das Gemotze überhaupt zu verstehen. Das ist nämlich das Arschloch nur noch ein Arshloch. Das schreibt sich in Jungdeutsch so. Oder so oberclevere Sätze wie „Ich fike deine Muter“, die sollte man auch besser lassen. Also erstens aus Anstand schon mal … aber auch deshalb, weil der Duden vermutlich in solchen Momenten von selber aus dem Regal fällt. Autsch!

Ich amüsiere mich manchmal köstlich. Es gibt ja bestimmte Posts in den sozialen Netzwerken, bei welchen man weiss, dass die Hasskommentare nur so geschossen kommen. Das sind nicht selten Posts über Ausländerpolitik oder Tierschutz. Und da denke ich bei jedem zweiten Kommentar: „Wann haben diese Menschen wohl zum letzten mal einen ganzen Satz am Stück ohne Fehler gelesen, geschrieben oder verstanden?“

Genauso, wie man nicht mit einem Taschenmesser zu einer Schiesserei erscheinen sollte, ja genauso wenig sollte man mit Fehlern drauflos wettern. Das wirkt noch peinlicher, als eh ohnehin schon ist. Also bitte: Wer Hasskommentare schreiben will, soll doch bitte zuerst einen Rechtschreibkurs besuchen. Ich habe fertig!