Wenn der Mund schneller ist als das Hirn ….

Mir gehen ja Menschen, die unwissend Falschaussagen machen, grundsätzlich auf die Nerven. Wenn es aber öffentliche Personen mit einer grossen Plattform sind, dann finde ich es noch viel schlimmer. Und wenn es noch eine Thematik wie Krebs betrifft, dann gerate ich in Rage. Wer nicht weiss, was er zu wissen glaubt, der sollte im Zweifelsfalle einfach mal die Klappe halten.

Unser androgynes Schweizermodel Tamy Glauser hat doch allen ernstes behauptet, veganes Blut töte Krebszellen. Aha!!! Wenn man ihre Aussage liest, dann denkt man: Ich sauf mal einen Veganer und dann bin ich wieder gesund! Da sie aber eine Veganerin durch und durch zu sein scheint, meint sie wohl, dass man keinen Krebs bekommt oder diesen selber killen kann, wenn man vegan lebt. BULLSHIT!!!

Aufgrund der Reaktionen musste die Nationlratskandidatin (eine Neo-Grüne) ihre Aussage selber wieder korrigieren und sich von ihrem Quatsch distanzieren. Wie peinlich ist das denn? Ich hoffe doch sehr, dass sie sich damit selber das politische Genick gebrochen hat – nicht auszudenken, was solche Aussagen bei Schwerkranken anrichten können. Ich hoffe für Tamy Glauser, dass sie niemals mit der Diagnose Krebs konfrontiert wird, denn dann würde ihre vegane Welt ganz schön ins Wanken geraten. 😦

Lest selber, wie sie sich wieder aus dem Mist herausmanövrieren wollte …

Blick-Beitrag Tamy Glauser