Wie funktioniert das?

Städte auf der ganzen Welt haben Menschen aller Schichten. Eines gibt es aber vermutlich überall – Randständige. Menschen, welche durch das Netz gefallen und im Niemandsland gestrandet sind. Meist mit Alkohol- und Drogenproblemen. Und was mich am meisten „fasziniert“: Immer mit ihren Hunden. Wie funktioniert das?

Randständige mit einem riesigen Rucksack an Problemen sind ja ganz offensichtlich nicht in der Lage, für sich selber zu sorgen – von einem vernünftigen Leben gar nicht zu sprechen. Auf ihrem Schoss oder nah an ihrem Köper liegt aber in aller Regel mindestens ein Hund. Ohne Leine, also freiwillig. Und die Tiere machen keinen Schritt von ihren Menschen weg. Ich bin immer wieder fasziniert von diesem Anblick. Weil ich aber weiss, wieviel Arbeit die Erziehung und die Betreuung eines Hundes gibt, frage ich mich, wie diese Menschen das machen? Weiterlesen