Wer trägt sowas?

Ja, ich sollte mich schämen: Besitzerin eines Modehauses und mache mich über Mode lustig. Ich mag schöne Stoffe, Kuschelpullis, coole Jeans, bequeme Jacken und hübsche Mäntel – das ist alles keine Frage. Besonders gerne mag ich Blusen aus fliessenden Stoffen, die der Figur so schön schmeicheln. Aber was derzeit bei den ganz grossen Designernamen so über die Laufstege tingelt, schlägt echt dem Fass den Boden aus.

IMG_4781IMG_4780

Wer zum Geier trägt sowas? Wenn ich meine Leintücher vom Bett nehme, mir diese um den Körper wickle, das Handtuch als Gürtel verwende und den Vorhang über die Schulter schmeisse, dann sehe ich in etwa gleich bescheuert aus. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass man damit gehen kann, ohne sich alle paar Meter auf den Schnabel zu legen. Da ist doch stolpern Pflicht, oder nicht? Also wenn ich mit dem Streifenhörnchenlook bei uns durchs Städtchen gehen würde … ich bin mir nicht sicher, ob mich noch irgend jemand ernst nehmen würde. Und der Knitter-Knatter-Vielzulang-Überwurflook in beige sieht auch eher aus, als ob man unter der Brücke hervorgekrabbelt wäre. Das ginge ja noch, wenn es Selbstgebasteltes aus Stoffresten wäre. Aber nein: Das sind Designerklamotten, welche locker den Wert eines Kleinwagens haben. Nur fahren diese Stoffdinger eben nicht.

Wie gesagt: Ich mag schöne Kleider – aber das!? Nein danke! Bitte, liebe Designer: Wir möchten gerne Kleider, die man auch tragen kann!

Schlabberhosen

Mein Titelwort ist absolut nicht modekonform und existiert im textilen Fachchinesisch definitiv nicht. Richtig wären Ausdrücke wie Boyfriend-Hosen, Baggypants oder Loungehosen. Da dieser Look aber schlabberig und locker ist, nennen viele diese Hosen halt einfach Schlabberhosen. Eigentlich spielt es aber keine Rolle, wie man sie nennt. Fakt ist, dass die Dinger unglaublich bequem sind, nirgends kneifen, keine Speckröllchen rausdrücken und erst noch cool aussehen. Entweder man liebt sie, oder man hasst sie. Dazwischen gibt es irgendwie nichts. Zumindest mache ich im textilen Berufstalltag bei den Frauen diese Erfahrung.

Eines steht aber fest: 90 Prozent der Männer hassen diese Hosen. Sie finden, dass ihre Frauen darin unmöglich aussehen, wie ein Bauerntrampel daher kommen, völlig unsexy wirken und eine fürchterliche Figur haben. Das sind in etwa die Aussagen, welche Männer machen, wenn die Frau in einer Schlabberhose aus der Kabine kommt. Weiterlesen