… tschüss 2020 …

… Du hinterlässt tiefe Spuren – nicht nur in den Geschichtsbüchern, sondern auch in unseren Köpfen, Seelen, Körpern und Familien.

Ich habe viel gelernt – soviel wie selten in meinem Leben. Lernen bringt einen vorwärts. Ja, das hat es getan, schliesslich habe ich 2020 überlebt – und das ist nicht selbstverständlich!

Leider habe ich aber auch gelernt, dass der Mensch ganz offensichtlich lange nicht so gut ist, wie ich immer dachte. Solidarität ist wunderbar, aber für die meisten nur kurz – dann ist genug Solidarität! Zusammenhalt ist wichtig, aber für die meisten auch nur solange, bis es an ihre persönliche Freiheit geht. Verzicht ist nötig; wirklich kapieren tun das aber nach wie vor ganz viele nicht.

Alle verschicken munter Sprüche und Bilder für ein bessere neues Jahr. Hinter jedem dieser Bilder steckt für mich die Frage: Ihr wisst aber schon, dass nur WIR ALLE es in der Hand haben? JEDER EINZELNE von uns!!! Und weil ich das weiss, macht mir das neue Jahr eigentlich nur Angst. Ich habe begreifen müssen, dass ich nicht für die anderen aufpassen kann. Ich kann es nur für mich tun. Was andere aus den Ereignissen lernen, das kann ich leider nicht beeinflussen. Und deshalb habe ich in diesem Jahr unglaublich Mühe, mich auf ein besseres Jahr zu freuen. Stattdessen befürchte ich, dass 2020 nur der Trailer für 2021 war, welches all das noch toppen wird.

Ich stelle fest:

Gesunder Menschenverstand – nicht vorhanden …
Mutige Politiker – zu schwach vertreten …
Klare Ansagen – nie da gewesen …
Einheitliche Richtung – abhanden gekommen …
Vertrauen – bröckelt vor sich hin …
Zuversicht – ersetzt worden durch Frust …

Und weil mich das alles sehr erschüttert, habe ich unendlich Mühe, Silvester zu zelebrieren und auf ein gutes neues Jahr zu hoffen. Letztlich ist es nur ein Kalenderblatt, das in dieser unbegreiflichen Geschichte umgedreht wird.

Bleibt gesund – das ist das einzige, was ich euch wünsche!

Sprichwörter von A – Z / Buchstabe V

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Man sollte sich nur auf das verlassen, was man nachgeprüft hat. Ich bin die Verfechterin dieser Redensart schlechthin! Heute, im Zeitalter des Kleingedruckten hat diese Redensart noch an Wichtigkeit gewonnen. Überall wird mit irgendwelchen komischen Rabatten, Punkten, Gewinnen und Versprechungen gelockt. Alles klingt immer wunderbar – vorausgesetzt, man beachtet das Kleingedruckte nicht. Wehe – und das ist ein MUSS – man liest aber auch die winzigen Buchstaben auf der Rückseite. Da stellt sich dann das vermeintlich tolle Angebot in der Regel ganz schnell als Lüge heraus. Und gerade ältere Menschen werden so tagtäglich hinters Licht geführt. Ich lebe konsequent nach der Devise: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Wer wird schon gerne angelogen? Ich nicht! Weiterlesen