Teile diesen Beitrag …

… wenn Du willst, dass nix passiert!

Kennt ihr sie auch, diese Sprüche, Bilder, Spiele und Aufforderungen, die man täglich überall ungefragt bekommt oder irgendwo liest. Sei es auf Whats App, wo um Weitersenden geben wird; sei es auf Facebook, wo um Teilen oder Kopieren gebeten wird (oder eher aufgefordert); sei es auf dem Messenger, wo ziemlich aggressiv um Mitmachen gefordert wird …

An dummen Sprüchen ist das ganze Schneeballsystem kaum zu überbieten. Zum Beispiel hätten wir da:

Teile dieses Bild, wenn Du auch stolz auf Deine Tochter bist.
Teile dieses Bild, wenn Du auch stolz auf Deinen Sohn bist.
Teile diesen Text, wenn Du auch jemanden kennst, der an Krebs erkrankt ist und …. blablablabla …
Schicke dieses Herz an all Deine Freunde weiter, wenn Du sie auch so liebst wie ich Dich.
Sende diese Umarmung an 10 Deiner Freunde und Dir wird Gutes widerfahren.

Und so könnte man die Liste bis ins Endlose ergänzen und ich bin immer wieder erstaunt, wieviele Menschen diesen Quatsch mitmachen. Das erinnert mich an die Kettenbriefe von damals, als es noch kein WWW gab. Jene Briefe eben, die man 10 mal kopieren und weitersenden musste, wenn man nicht an einer schlimmen Krankheit sterben wollte. Und schon damals habe ich mich immer gefragt, ob es wirklich Leute gibt, die den Mist glauben.

Wenn ich aber sehe, wie oft solche Sachen vielfach geteilt auch bei mir landen, dann kräuseln sich meine Hirnwindungen. Wozu???? Wem hilft das???

Ich bin stolz auf meine ganze Familie, auch ohne dass ich diese Bilder und Sprüche teilen muss. Und ich kenne Menschen, die an Krebs erkrankt sind und weiss drum, dass es ihnen gar nichts nützt, wenn ich diese dämlichen Krebstexte teile (im Gegenteil … es macht die Betroffenen oft eher wütend!). Und ich liebe meine Freunde, auch ohne dass ich diese Herzen und blinkenden Blumen weitersenden muss. Und dass mir Gutes widerfahren wird, wenn ich imaginäre Umarmungen um die Welt schicke, daran glaube ich erst recht nicht. Mir widerfährt eher Gutes, wenn ich einen Menschen in echt umarme und diese Umarmung direkt erwidert wird.

Ich bin bis heute nicht dahinter gekommen, was dieses Phänomen ausmacht und was dahinter steckt. Und ich verstehe bis heute nicht, wem all dieses Geteile und Weitergeleite etwas nützt. Verdient daran jemand etwas, oder wo ist der Reiz daran? Könnte mich Unwissende bitte jemand aufklären?

Neues Jahr und …

… alles noch beim alten!

Ich wünsche euch gute Gesundheit, ihr Lieben da draussen. Nur das, sonst nix!

Aber jetzt mal im ernst: Warum macht man um den Jahreswechsel eigentlich so ein Tamtam mit Böllern und Fressgelage und so? Also wir waren im Pyjama vor der Glotze und haben uns durch sämtliche Crocodile Dundee Filme geguckt. Unsere Katzen fanden das Geknalle nicht soooooo toll und Ellie hat zwischendurch verständnislos den Kopf gehoben – so nach dem Motto: „Ruhe, was soll das?“

Ja – heute morgen habe ich dann auch nichts von einem neuen Jahr bemerkt. Die Wäsche vom letzten Jahr liegt immer noch im Wäschekorb – mein Schrank hat immer noch dieselben Klamotten drin und der Hundespaziergang war immer noch neblig und grau. Also irgendwie kann ich grad so gar nix Neues entdecken. Sogar die Bindehautentzündung im Hause Jäggi ist immer noch dieselbe, nur noch ein bisschen schlimmer. Die Katzen, die inzwischen wieder auf dem Katzenbaum liegen, sind auch immer noch die Alten … und mein Auto in der Garage ist auch immer noch schweinedreckig. Also irgendwie hat sich da null und nichts geändert.

Es fühlt sich alles alt an … nichts von neu! Sollte man im neuen Jahr ein „Neugefühl“ entwickeln? Dann wickelt bei mir nämlich was falsch. Da ist nix! Weit und breit kein „Hurra“ oder „Juhee“ oder „Toll“ in Sicht.

Alles wie immer. Ausser einer Zahl, an die ich mich jetzt wieder gewöhnen muss. In der Regel dauert das bei mir so bis Mitte März, bis ich endlich weiss, dass es jetzt ne 9 und nicht mehr eine 8 am Schluss braucht. Bin ja auch nicht mehr die Jüngste!

Und ihr so: Heute schon ganz viel Neues entdeckt oder hat sich bei euch auch nichts geändert?