Schlafen, Wasser und Salat

Habt ihr euch auch schon über die schöne Haut der TV-Stars gewundert? Oder gedacht, warum die nie einen fiesen Pickel mitten auf der Stirn haben? Also ich habe ja immer das Pech, dass meine Haut schön ist, solange ich nichts besonderes auf dem Plan habe. Steht aber ein Event an, an welchem ich besonders glänzen möchte, ist in der Regel das einzige, was glänzt, ein richtig fetter Pickel mitten im Gesicht. Oder aber eine neue tiefe Falte, die genau in der Nacht zuvor entstanden ist. Dieses Phänomen werde ich wohl nie verstehen und ich frage mich dann immer, wie es die Superstars wohl schaffen, ungefähr 300 Tage im Jahr auf ihren Redcarpet-Events gut auszusehen. Oder die Moderatorin der täglichen Show, die sich keine schlechten Tage erlauben kann…

Wenn diese Beautys in den Interviews gefragt werden, was sie denn für ihre Schönheit tun, kommt immer die gleiche Antwort: „Eigentlich nichts. Ich habe gute Gene, schlafe genug, trinke viel Wasser und esse regelmässig Salat.“

Keine Ahnung, an welchen Quellen diese Menschen wohnen, aber ich kann literweise Wasser trinken und es nützt – dreimal nichts! Ausser der Tatsache, dass ich zur Dauerpinklerin werde. Glatte und schöne Haut habe ich deswegen noch keine. Und die Sache mit dem Schlaf ist auch so ein Thema. Alles was über 9 Stunden hinaus geht, provoziert bei mir nämlich höchstens Rückenschmerzen vom Liegen. Glatte und frische Haut war mir bislang deswegen nicht vergönnt. Höchstens eine Falte vom Kissen, die sich kaum mehr wegkaschieren lässt. Ach ja, und der Salat – natürlich aus der Bioabteilung – beschert mir höchstens einen Blähbauch. Mehr nicht! Ob die Schönheiten ihren eigenen Anbau im Garten haben?

So, und nun mutmasse ich folgende, weltbewegende Neuheit: Diese Superstars schummeln, was das Zeug hält. Tonnenweise Makeup, literweise Botox, unzählige Überarbeitungen im Fotoshop und zur Not noch Klebeband hinter den Ohren. Das kann die einzig logische Erklärung sein, dass diese vielfotografierten Schönheiten immer dann toll aussehen, wenn irgendwo eine Kamera auf sie gerichtet ist. Ich gehe mal davon aus, dass ihr das alle auch schon wusstet – aber ich fühle mich immer viel besser, wenn ich mir bewusst vor Augen führe, dass diese Übermenschen genauso mit Pickeln und Falten kämpfen, wenn sie nicht regelmässig generalüberholt werden. Hoch lebe die Schummelei!

Und wenn ich mal wieder eine Pizza esse, habe ich ein weniger schlechtes Gewissen, weil ich weiss, dass bei mir alles Natur pur ist – kein Beautydoc, kein Klebeband, kein Photoshop. Man darf nicht immer glauben, was erzählt wird und seit der Einführung der unzähligen Tricks zur Täuschung der Optik, darf man auch nicht mehr alles galuben, was man sieht!

4 Gedanken zu „Schlafen, Wasser und Salat

  1. …….einmal Iris Berben en nature morgens nach dem Aufstehen sehen !!!!! Sie wird uns ja gerne als vorbildliche Ü55 vorgehalten “ seht was alles möglich ist – ihr habt alle keine Disziplin!“…………😂.. Nur hilft es dann, mir die Vollzeitschönheiten hier vorzustellen : 🚽……..😂…bin ich jetzt 😈? …….😂😂😂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s