Sexi-Hexi

Kennt ihr diese Frauen, mit den tollen Décolletées? Jene, bei denen man irgendwie einfach nicht zuerst in die Augen sehen kann. Und ich meine damit nicht die Billigen, sondern auch die wirklich Hübschen, die einfach mit Stil die tollen Ausschnitte vor sich hertragen. Manche tragen ja die Ausschnitte auch am Rücken – schliesslich kann auch ein schöner Rücken richtig entzücken. Oder schöne Schultern – denn dafür gibt es ja auch schulterfreie Oberteile. Wenn ich eine solche Frau sehe, und diese auch kenne, nenne ich sie in der Regel „Sexi-Hexi“. Ob ich auch eine solche bin? Lachanfall…..

Mein höchstes Gefühl in Sachen Haut zeigen beschränkt sich auf die Hände und das Gesicht. Und im Hochsommer, wenn es 30 Grad und mehr sind, dann zeige ich noch etwas Hals, weil ich dann den Rollkragen weglasse. Verklemmt? Keine Ahnung, aber ich hatte das schon immer. Sicher, ich hätte mich als junge Frau niemals getraut, halbnackt rumzulaufen, weil mein strenger Vater mich bestimmt sofort zurückgepfiffen hätte. Aber irgendwie kam das für mich ohnehin nie in Frage, denn die Mama war auch immer zugeknöpft. Aber derart zugeknöpft wie ich (textiltechnisch), war sie nun doch nicht.

Schon als Kind habe ich sie angemotzt, wenn sie die obersten zwei Knöpfe bei der Bluse nicht geschlossen hatte. Ich mochte das gar nicht. Und wenn sie heute mal ein Shirt oder eine Bluse trägt, deren Ausschnitt mehr als die Halspartie freilässt, dann frage ich immer gleich: „Muss das so sein, oder fehlt da ein Knopf?“ Sie lacht darüber, weil es normalerweise vermutlich eher umgekehrt sein müsste – nämlich dass die Mama die Tochter das fragt.

Ich habe keine Ahnung, woher das kommt und ob es sich bei mir um einen Tick handelt, aber wenn ich Frauen mit grossem Ausschnitt sehe, starre ich, wie ein Mann (oder noch dümmer) und kann mich nicht auf ein vernünftiges Gespräch konzentrieren. Meine Freundin lacht mich immer aus und meint, ich sei busenfixiert. Aha! Vielleicht ist das die Erklärung der Hobbypsychologin. Keine Ahnung, aber ich bin textiltechnisch die wohl zugeknöpfteste Frau, die rumläuft und doch nicht im Kloster wohnt.

34 Gedanken zu „Sexi-Hexi

  1. Ich bin weniger achtsam, was Äußerlichkeiten betrifft.
    Dazu eine Begebenheit.
    In dem Supermarkt wo ich einkaufe, hatte ich eine Verkäuferin vermisst. Ich fragte eine ihrer Kolleginnen. *Ich vermisse schon seit Wochen Frau K. ist sie etwa krank?* Ihre Antwort war. *Nein, die ist nicht mehr bei uns. Die ist schwanger und jetzt in Mutterschutz. Aber sie sind doch Stammkundin und sie wurden von Frau K. häufig bedienet. Haben sie denn das nicht gesehen, dass die ein Kind erwartet?* Meine Antwort: *Nein, das habe ich nicht, denn ich schaue den Menschen beim Gespräch ins Gesicht, nicht auf den Bauch.*

    Liebe Grüße und Segen!
    M.M.

    Gefällt 1 Person

  2. Jeder wie er mag, würd ich sagen ^^ ich hab auch seltenst einen größeren Ausschnitt, aber nicht weil mir das nicht gefallen würde oder ich was gegen Blicke hätte, sondern einfach weil ich nicht allzu stark bestückt bin und man dann im Ausschnitt eher den Zwischenraum sieht als zusammengepresste Brüste (was ja den Charme von Ausschnitten ausmacht) außerdem brauch ich dafür immer push-ups, damit man nicht unabsichtlich etwas sehen kann, was normalerweise auch bei größeren Ausschnitten verborgen bleibt ^^. Also im Endeffekt für mich eine praktikabilitätsfrage.

    Und ja, ich kenn das auch, dass bei so manch hübscher, gut bestückter Frau das Dekolleté ein sehr ablenkender Faktor sein kann ^^

    Gefällt 1 Person

  3. Wieder einmal super geschrieben. Ich bin nicht hochgeschlossen, aber auch nicht so aufgeschlossen das man viel sieht. Trage einfach das was mir gefällt. Gern auch mal einen Rock, allerdings eher knielang ;0)

    Gefällt 1 Person

  4. (Im Übrigen mag ich auch nicht, wenn Männer so enge Hosen tragen, dass man das Gebemsel sofort sieht. Das hat für mich den gleichen Effekt wie ein Unfall… Man will es nicht sehen und muss trotzdem immer wieder hin gucken :/ )
    Ich hatte da mal einen Deutschlehrer, der immer so breitbeinig vor uns sass… Ich denke heute noch mit Grauen an den Anblick >.<

    Gefällt 4 Personen

  5. Rollkragen etrage ich gar nicht, aber ich habe fast immer ein Tuch um. Als Kind habe ich es gehasst, wenn Oma mich aufforderte „was an den Hals zu ziehen“, heute kann ich nur bei ganz warmem Wetter noch ohne sein.
    Ich finde das gar nicht verklemmt, es muss nur nicht auf den ersten Blick alles für jeden zu sehen sein. Da kann es so stilvoll daherkommen wie es will… 🙂

    Gefällt 2 Personen

  6. Im übrigen trage ich mit meinen 24 Jahren auch keine tief ausgeschnittenen Oberteile oder trage kurze Röcke, darauf habe ich einfach keinen nerv – ständig darauf zu achten das alles sitzt und keiner etwas sieht, was niemand sehen soll. Nene, dann lieber schön und bequem!

    Gefällt 1 Person

  7. Nein, ich denke nicht das du deswegen verklemmt bist. Jede Frau hat ihren eigenen Stil und du trägst eben gerne hoch geschlossen, kann auch sehr „geheimnisvoll“ … mir fällt das richtige Wort nicht ein *grübbel*, kennst du Sinned o conner? Eine super Frau aus den 90`igern oder 80`igern?? Finde vom Stil her (also damals, ich weiß nicht was sie heute trägt) habt ihr Ähnlichkeiten (ich spiele auf das Video mit dem Rollkragen Pullover an) und seid durchaus zwei starke und gut aussehende Frauen. So, ich verschwinde schnell von deiner Seite bevor ich hier noch weg rutsche 😀 Einen schönen Tag wünsche ich dir. Ach übrigens, herzlichen Dank, das ich ab sofort deine kleine Cuty bin 😛 ♥

    Gefällt 2 Personen

  8. Rollkragen kann ich nicht anziehen, ich hatte mal eine Schilddrüsenoperation, seitdem kann ich nichts mehr am Hals haben, ich fühle mich dann abgewürgt. Und im Sommer bei 30 Grad natürlich kurze Ärmel aber nie kurze Röcke oder kurze Hosen, würde bei mir lächerlich aussehen. ich würd mich da auch nicht wohlfühlen, Aber in allem anderen kann ich dir nur zustimmen, so ziehe ich mich auch an. Niemals ein Dekollete, das käme mir billig vor. Ich neige eher zum verstecken als zum zeigen. Grüsse Querbeet

    Gefällt 1 Person

  9. Nennt mich bescheuert, aber ich krieg Zustände, wenn ich kurze Röcke trage. Ich bin soweit weg von Sexy-Hexi wie man nur sein kann.
    Ich fühl mich da billig und unwohl und deswegen lass ich’s.
    Ich beneide die Leute, die das können, um ihr Ego und ihre Gleichgültigkeit, anderen wünsche ich ne bessere Selbsteinschätzung.

    Wenn ihr in Nürnberg bei 30 Grad im Schatten mal ne relativ schlanke Mama mit Tragetuch, langer Hose und ohne Dekoltee seht: Winken! Könnte ich sein.

    Gefällt 4 Personen

  10. Das ist gut, denn gerade geht die Zeit wieder los wo sich der Ausschnitt nach unten schiebt und die Röcke nach oben. Passt in die Zeit. Wäre schön wenn da mehr Frauen so wären dann würden wir Männer nicht solche Nacken Probleme haben.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s