Sprichwörter von A – Z / Buchstabe B

Besser spät als nie. Ja, das kann man sehen, wie man möchte. Wenn es darum geht, etwas zu lernen, dann bin ich voll dabei. Es ist nämlich besser, man lernt etwas spät, als es gar nie zu lernen. Oder eine späte Einsicht ist auch immer besser, als gar keine Einsicht. Wenn aber jemand immer zu spät kommt, und das solange ausreizt, bis noch die Ersatznerven überspannt sind, dann bin ich eher für NIE. Ich meine damit, dass ich keine Lust habe, stundenlang auf jemanden zu warten. Dann soll er es besser ganz bleiben lassen. Für mich also nur bedingt gültig, diese Redensart.

Blut ist dicker als Wasser. Dieses Sprichwort bezieht sich ganz offensichtlich auf die Familienbande. Im Grundsatz eigentlich richtig. Für mich hat das sogar einen hohen Stellenwert. Aber hat es heute noch dieselbe Gültigkeit, wie damals, als ein weiser Mensch dieses Sprichwort erfunden hat? Früher stand die Familie über allem. Und heute? Ist das noch so. Ich habe nämlich auch schon die Redensart gehört: „Freunde kann man sich aussuchen, die Familie nicht.“ Eine Redensart der Neuzeit, in welcher man zunehmend verlernt, für die Familie zu kämpfen. Wird sie zu schwierig, oder unangenehm, dann lässt man sie einfach sausen. Leider! Ich bin mir nicht sicher, ob ich dieses Sprichwort in unseren Landen noch als zeitgemäss bezeichnen würde. Aber wichtig wäre es schon!

Besser den Spatz in der Hand als die Taube auf dem Dach. Das Sprichwort will eigentlich sagen, dass es besser ist, einen kleinen Nutzen auf sicher zu haben, als einem Grossen entgegen zu eifern, und das Risiko einzugehen, am Schluss gar nichts zu haben. Also, lieber etwas nehmen, was greifbar ist, als etwas Unerreichbares, was womöglich wertlos ist. Diese Redensart ist für mich durch und durch richtig. Ich muss einfach gestehen, dass ich sie jahrelang gehört, aber nie wirklich verstanden habe.

Und wer nun denkt, dass morgen der Buchstabe C dran ist, der hat eigentlich recht. Aber leider habe ich NIRGENDS ein Sprichwort mit dem Buchstaben C finden können. Absolut nirgends. Deswegen hüpfe ich morgen zum D – sorry!

34 Gedanken zu „Sprichwörter von A – Z / Buchstabe B

  1. Ich habe nach vielen langen Leidensjahren „Freunde sind die Familie, die man sich aussucht“ auch an die Stelle des Blutes, das dicker als Wasser ist, gesetzt.
    Aber ich mag auch ein Sonderfall mit spezieller Geschichte sein.

    Mich hat der Spruch immer deprimiert, weil sich meine Eltern im Kern wirklich null für mich interessiert haben. Und im Gegenzug hat mir der Spruch enormen Druck gemacht, immer alls aushalten zu müssen, was von der Familie kam. Weil die Familie ja so unglaublich wichtig ist. Zuerst galt sas für meine wlterliche Familie, dann für meine schwiegerelterliche.
    Immer auf der sehnsuchtsvollen Suche nach diesem Gefühl von Zusammenhalt und Gebirgenheit habe ich jede Dorne im Nest ertragen.

    Ich hätte sehr gerne so etwas erlebt, wie Du es beschreibst, aber das war mir nicht vergönnt. Und ich finde, in Familien, in denen sehr heftige/schlechte/schädigende Dinge passieren, da darf man sich distanzieren. Das ist vielleicht eine moderne Erscheinung. Aber nur, weil man jetzt die Freiheit hat, sich schützen zu dürfen. Und das, weil man Dank moderner Psychologie überhaupt eine Chance zur Reflexion und Distanz hat. Wobei auch schon früher Menschen sich distanzierten.
    Es ist dennoch unglaublich schmerzhaft und ich verstehe nicht, wie man beispielsweise wegen ein paar Streits oder eines Erbes seine Familie aufgeben kann.

    Er gilt für mich jetzt für meine eigene Familie – meine Kinder und meinen Mann. Da passt der Spruch für mich auch wieder.

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich denke, dass das Sprichwort „Blut ist dicker als Wasser“ auch heute noch gilt.
    Nehmen wir zum Beispiel die Verteilung nach einer Scheidung. Meist hält die jeweilige Familie doch zu ihrem Sprössling.In dem Fall ist Blut dicker als Wasser 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Falls ich da eines anbieten dürfte:

    Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser. (Theodor Fontane, Der Stechlin)

    Charakter bildet. (SalvaVenia) 🙂

    Cappuccino am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen; Cappuccino am Abend, erfrischend und labend. (Unbekannt)

    Im Lateinischen wie Französischen hätte man natürlich die freie Auswahl …

    Herzliche Grüße
    Der Salva

    Gefällt 1 Person

  4. Besser den Spatz in der Hand, nicht Hnd. 😀

    Familienbande können nicht geleugnet werden, ob nun im Guten oder Schlechten, ob bewußt oder nur unbewußt vorhanden.

    Und selbstverständlich gilt, daß Redensarten immer nur für bestimmte Situationen gelten … .)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s