Sprichwörter von A – Z / Buchstabe S

Schuster, bleib bei deinen Leisten. In meinen Augen ein Sprichwort mit zwei Seiten. Gemeint ist, dass man sich auf das konzentrieren soll, was man gelernt hat und mit welchem man sich auskennt. Man soll sich nicht in Sachen einmischen, die man nicht versteht. Mag sein, ist in meinen Augen aber nicht zwingend richtig. Wie soll man dazulernen, wenn man sein Leben lang immer nur das macht, was man mal gelernt hat? Ich finde dieses Sprichwort deshalb nicht unbedingt richtig. Ich gehöre zu jenen, die sich im Leben immer wieder in unbekannte Gefilde wagt. Da gibt es dann zwei Möglichkeiten: Dazu lernen und mitschwimmen, oder eben absaufen. Bislang bin ich noch nicht allzuoft untergegangen. Meistens hatte ich Schwimmhilfe, bis ich es dann alleine konnte. Ich persönlich finde also nicht, dass dieses Sprichwort in der heutigen, schnelllebigen Zeit noch Gültigkeit hat. Man muss seinen Horizont täglich erweitern und multifunktionsfähig sein, sonst hat man auf dem Arbeitsmarkt keine Chance mehr!

Sag niemals nie. Warum? Schliesslich könnte etwas Unwahrscheinliches auf einmal doch eintreten, und dann hat man sich mit dem Wörtchen NIE womöglich eine Türe für immer zugeschlagen. Wenn ich zum Beispiel sage, dass ich nie jemanden quälen würde – mich aber irgendwann, aus welchem Grund auch immer, jemand über die Grenzen des Erträglichen treibt … tue ich es dann nicht doch? Natürlich tue ich es dann! Weil sich die Umstände geändert haben. Das Wörtchen NIE ist deshalb gefährlich, weil bei ändernden Umständen sich immer auch das Verhalten ändern kann.

Selbst ist die Frau. Diese Redensart kam im Zuge der Gleichberechtigung in Umlauf. Denn ursprünglich hiess es Selbst ist der Mann. Als die Frauen aber anfingen, sowohl im Beruf als auch im Privatleben die Männerbastionen zu erobern, wurde die Redensart abgewandelt. Frauen können alles, wenn sie nur wollen. Und zwar mindestens genauso gut, wie es die Männer können. Also ich benutze diese Redensart immer dann, wenn mir jemand in die Jacke helfen will. Ich mag das nämlich nicht, weil ich den Eingang der Aermel nie erwische. Drum sage ich dann immer: „Nein danke, selbst ist die Frau.“ Müsste ich aber meine Räder am Auto wechseln oder einen Butterzopf backen … ja dann ist Frau ganz schön aufgeschmissen. Da ruft Frau dann den Göttergatten zu Hilfe!

10 Gedanken zu „Sprichwörter von A – Z / Buchstabe S

  1. Mich hat das mit dem nie als Kind immer genervt. Einige Dinge sind einfach nie. Wir werden nie wie Hitler Millionen Leute ermorden. Wir werden nie versuchen die ganze Welt auszuspionieren. Leider werden wir diese krassen Spionageaktionen auch nie wie Snowden aufdecken.

    Gefällt mir

  2. Also einen Butterzopf kann ichauch nicht backen, keinen Hefekuchen, kannich nicht. ikch hab mir heute einen in der Bäckerei gekauft, nein keinen Butterzopf, einen Bienenstich.
    Ich hasse Backen. das ist mir zuviel Arbeit und zuviel Schmiererei in der Küche. bis das alles wieder sauber ist. nö nix für mich. ich koche schon nicht gerne, wir waren heute chinesisch essen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s