Überrascht – erfreut – geflasht – überdreht

IMG_2667

All das bin ich gerade! Warum? Weil ich heute eine Lesung hatte, welche zum absoluten Superevent wurde. Ich meine: Es war tolles Wetter – die Sonne strahlte vom Himmel, die Temperaturen luden zum Verweilen im Garten ein und ich zitterte, ob wohl irgend eine Menschenseele sich nachmittags um fünf in eine Lesung setzen würden.

Zugegeben, das Zittern bei einer Lesung ist immer da – man weiss nie, ob jemand hören will, was man zu erzählen hat. Und die Nervosität, bevor man auf eine Bühne geht, die bleibt wohl auch immer. Und was dann kam, hat mir sogar noch ziemliches Knieschlottern beschert. Im übrigen nicht nur mir, sondern auch meinem Sohnemann, der mit mir zusammen um die Wette gelesen und alle als totaler Entertainer überrascht hat.

Ja, was kam denn nun? Jede Menge Leute kamen – man könnte fast sagen „full house“. Für einen Künstler gibt es nichts schöneres, als vor voll besetzten Stuhlreihen aufzutreten. Und das war tatsächlich so – bis auf wenige kleine Lücken. Der Sohnemann war bis zum Auftritt total cool … seine Lektürenblätter fingen erst zu zittern an, als wir sahen, dass wir tatsächlich vor einem vollen Haus auftreten würden. Und das Publikum war einfach grosse Klasse. Die Patzer haben sie einfach weggelacht und die Texthänger haben sie grosszügig überhört. So macht es einfach richtig Spass. Und im anschliessenden Apéro wurden wir mit sovielen Komplimenten belohnt, dass ich noch immer dabei bin, all das zu verarbeiten. Zudem gingen jede Menge Bücher über den Ladentisch – was kann ein Künstler sich mehr wünschen? Ein rundum gelungener Anlass, der mich anspornt, weiterzumachen!

 

21 Gedanken zu „Überrascht – erfreut – geflasht – überdreht

  1. Wunderbar solche Events 🙂 ich liebe es sie zu besuchen…und ich liebe es zu veranstalten….man fiebert auf etwas hin…erlebt im besten Falle eine gelungene Veranstaltung…womöglich gespickt mit netten Begegnungen, Gesprächen….und erlebt den Zauber dann nochmal rückwirkend, indem man darüber redet, denkt, fühlt….ich freu mich so für Dich!

    Gefällt 1 Person

  2. Na dann gratuliere ich mal. Es gibt doch nichts Schöneres, als Lob für die eigene Leistung. Das fühlt der einfache Arbeiter, wenn er selbiges vom Chef erhält, ebenso, wie der Künstler auf der Bühne. Und wie das so ist, auf der Bühne, das durfte ich mal ein paar Jahre selbst erfahren, als Mitwirkender in einem Bauern-Theater. Es gibt nichts Schöneres, als den Applaus des Publikums aus einem vollen Saal.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s