Gleichberechtigung im Spielparadies

Habt ihr auch schon für irgendwelche Minimenschen (Kinder) Spielzeuge gesucht, um ihnen eine Freude zu machen. Also wenn ja, dann hoffe ich ja, dass der Minimensch ein Mädchen ist. Denn dann gehen wahre Wunderwelten auf, wenn ihr einen Spielzeugladen betretet. Natürlich in pink – versteht sich von selbst. 4/5 eines Spielzeugladens sind Mädchendinge. Puppen, Puppenkleidchen, Küchen, Krämerladen, Barbie, Barbiehäuser, Pferde, Perlen, Bastelschmuck, Schminkköfferchen, Prinzessinnenkleidchen, Waschmaschinen, Geschirr, Puppenwägen und und und und…..alles in den süssesten Ausführungen.

Was aber, wenn der Minimensch ein Junge ist. Dann ist die Auswahl doch sehr begrenzt. Also meistens in blau oder aus Holz – versteht sich. Und in der Produktauswahl in der Ecke hinten links. Autos, Flugzeuge, Eisenbahnen und Autos, Flugzeuge, Eisenbahnen und … habe ich schon gesagt: Autos, Flugzeuge und Eisenbahnen? Gemein, oder?

Was ich besonders doof finde ist, dass die „Mädchensachen“ (wer auch immer diese als solche definiert) meistens rosa oder pink sein müssen und die „Jungensachen“ blau oder dunkel. Da traut manche Oma sich ja gar nicht, dem Enkelsohn eine Spielküche zu kaufen, auch wenn er sich diese wünscht. Schliesslich läuft bei der älteren Generation nicht selten sofort der Film ab: „Ich kann doch dem Jungen nichts in pink kaufen – sonst wird er womöglich noch schwul.“ Da ist es bedeutend weniger schlimm, wenn sich ein Mädchen ein Jungenspielzeug wünscht. Blau ist ja schliesslich neutral. Aber es gibt bei den modernen Kindern immer öfter Wünsche, welche sich nicht an die Genderregeln halten. Der Junge möchte also ein Küche, eine Waschmaschine oder den lustigen Spielzeugstaubsauger – schliesslich wachsen Kinder heute in modernen Familien auf, in welchen all diese Dinge auch der Papa macht. Und der Papa füllt die Waschmaschine, ohne dabei schwul zu werden (mal ganz abgesehen von der Tatsache, dass schwul sein keine Krankheit ist).

Dass dieses Thema bei uns schon vor 20 Jahren diskutiert wurde liegt wohl daran, dass es damals vielleicht tatsächlich noch etwas besonderes war, wenn ein Junge lieber mit Waschmaschinen spielte, als mit Autos. Dass aber heute dieses Thema immer noch in den Spielzeugläden ist, habe ich erst kürzlich bemerkt, als ich für einen kleinen Jungen auf der Suche nach einem Mitbringsel war. Ich hätte 100 Mädchensachen gefunden, aber nichts, was ich für einen Jungen besonders fand. Wie wär’s mal mit einem richtig coolen Starwars-Staubsauger mit gefährlichem Muster und brüllendem Motor – vielleicht würde das Umdenken so eher gelingen?!

28 Gedanken zu „Gleichberechtigung im Spielparadies

  1. Gleichberechtigung hat wohl immer noch nicht in allen Bereichen stattgefunden. Vielleicht lassen sich Mädchenträume in pink auch besser verkaufen als Jungenträume? Das könnte für mich eine Erklärung sein für das Übermass an Mädchensachen.

    Gefällt 1 Person

  2. Ehrlich gesagt habe ich das nie so umrissen. Vermutlich, weil ich nie in solchen Geschäften nach Geschenken gesucht habe. Mittlerweile sind meine Kids und deren Freunde/Verwandte bzgl. der Jahreszahl SO erwachsen, dass es ohnehin kein Thema mehr ist. Aber vll ist diese Übermacht an Spielzeug für Mädels der Ausgleich dafür, dass ansonsten immer die Jungs bestimmen?

    Gefällt 1 Person

      • ist kein Quatsch, alle wollen smartphones haben, möglichst ein iphone von apple und zwar das teuerste. jetzt sag nicht in der Schweiz spielen die Kinder mit Puppenkleidchen und Bauklötzchen. ich muss dir da wirklich widersprechen, ausserdem kann man es auch anders ausdrücken und nicht einfach mit Quatsch bezeichnen, ich kenne viele Kinder, ich hab einen enkel, der würde mich auslachen wenn ich mit einem Flugzeug oder einem Bagger käme am Geburtstag oder an weihnachten. Wo lebst Du. wer spielt heute noch mit LEGO

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s