Eso meets Modepraline

Geheizte Räume und falsches Essen können schon mal zur Folge haben, dass ich aufquelle. Meine Lymphbahnen scheinen dann in den Dauerstreik zu treten. Um dem entgegenzuhalten habe ich mir eine Lymphdrainage gebucht. Dummerweise bin ich mit einer Entzündung im Körper dort hingegangen und die Therapeutin überzeuget mich davon, dass es in diesem Fall besser sei, wenn sie mich energetisch behandeln würde. Als Unwissende habe ich doch einfach zugestimmt. Ich wusste ja nicht, dass dieses Energieprogramm eher auf eine Woodoo-Sitzung hinauslaufen würde.

Macht euch mal dieses Bild, meine Lieben: Die 70 Kilogramm schwere Modepraline liegt auf dem Behandlungstisch und wird an der Wange getätschelt mit den Worten: „So, meine Liebe, dann machen wir sie doch mal wieder wie neu, gell?“ Hä? Eigentich wollte ich ja nur meine Lymphen entstauen. Aber totale Rundumerneuerung ist auch okay – und das alles in knapp einer Stunde; dann mal los!

Wenn ihr euch jetzt vorstellt, dass ich geknetet und massiert wurde – Fehlanzeige! Ich wurde gestreichelt, getätschelt, zugesummt und angestöhnt. Und weil meine ganze negative Energie irgendwie aus dem Raum rausmusste, wurde ich noch mit einem Badetuch „gelüftet“. Die gute Therapeutin wedelte nämlich wie eine Wilde durch den Behandlungsraum und schwang dabei das Badetuch durch die Luft. Ihre „Ohmmmmsss“ und „Summmms“ machten die Sache irgendwie auch nicht wirklich besser. Ich biss mir verzweifelt auf die Zähne, um keinen Lachkrampf zu bekommen. Wie zum Geier soll man sich da entspannen, wenn eine Esotante mit wedelndem Badetuch summend durch den Raum rennt? Eigentlich wartete ich nur noch darauf, dass ich als Abschluss irgendwo einen Baum umarmen müsste. Das blieb aber zum Glück aus. Stattdessen durfte ich ein Glas energetisch positiv geladenes Wasser trinken. Ob es mir anschliessend besser ging? Ehm, nun ja – ich werde demnächst eine Massage brauchen, um meine verkrampfte Kiefermuskulatur wieder zu entspannen. Eine Stunde auf die Zähne beissen um nicht loszulachen ist doch ganz schön anstrengend.

36 Gedanken zu „Eso meets Modepraline

  1. Was bitte ist eine Lymphdrainage???? Mit Verlaub – wenn man zuviel und vom falschen ißt, da muß man/frau dann halt da durch und mal ein zwei Tage nix, wenig und das richtige essen. Wenn wenn du mal laut losgelacht hättest, wäre das in jeder Hinsicht wunderbar entkrampfend/stauend/zerrend gewesen.. oohhhhhmmmmmm. HIILLLFFEEEEE!

    Gefällt 1 Person

  2. Man muss schon arg hinter der Sache stehen…oder extremst schmerzbefreit sein.
    Anders kann ich mir das ernsthafte Betreiben solcher Praktiken nicht erklären.

    Ich finde ja schon Tanzen doof…für mich stellt das „Disko/Tanzabend“-Getaumle keine zielgerichtete Fortbewegung dar. Ich bin dafür zu sehr Kopfmensch und mache mir zu viele Gedanken über die Außenwirkung solcher gefühlt ungelenken Tanzbäreinlagen.

    Aber deine Schilderungen sind echt zum Kringeln. 🙂

    Gefällt 1 Person

  3. Lymphdrainage is ja jetzt nicht so Eso und ich hab nix gegen Alternative Herangehensweisen, aber sie sollten schon zu der Person passen.

    Ich hätte das auch nicht ernst nehmen können, obwohl ich generell zugewandt bin.

    Meine Arbeitskollegin macht jetzt in Evolutionspädagogik. Die hat mir gestern erzählt „eigentlich wollte sie mich als Heilpraktikerin. Globuli und so… Ich hab sie erst mal ne halbe Stunde krabbeln lassen, um Blockaden zu lösen… Die Blockade war auch da offensichtlich. Die hat ne Weile gebraucht, bis sie wieder kam.“

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s