Weihnachtsfenster

In der Weihnachtszeit wäre das Windowshopping (Schaufensterschauen) wunderbar. Die meisten Geschäfte haben ihre Fenster wunderschön mit Kunstschnee, Weihnachtsbäumen, Kugeln, Geschenken, Glitzersteinen, Schlaufen, bunten Lichtern oder Kerzen geschmückt. Eine Augenweide, vor allem abends. Wenn da nicht diese hässlichen Prozentkleber wären, die das ganze Bild wieder zerstören. Beinahe an jedem Schaufenster kleben fürchterliche Sale-Plakate, welche die ganze Romantik der Weihnachtsfenster zerstören. Von 20 bis 70 Prozent bietet die Schnäppchenschlacht alles und die riesigen Kleber warten in den krassesten Farben auf. Neongelb, rot, orange oder grün. Total unpassend und zerstörerisch.

Wer zum Geier ist auf die abstruse Idee gekommen, vor Weihnachten den Ausverkauf einzuläuten. Seit ein paar Jahren geht dieses Phänomen wie eine Seuche durch alle Verkaufssparten. Und manche fangen schon Ende September mit dem Wahnsinn an. Früher war es verboten, vor Weihnachten schon Waren runterzuschreiben. Heute macht jeder, was er will. Furchtbar! Die besinnliche Zeit wird zur Schlägerei am Schnäppchentisch und die schönen Fenster werden zerstört von unzähligen Prozentplakaten. Ich glaube nicht, dass der Weihnachtsmann daran Freude hat. Bestimmt sitzt er irgendwo im Wald und schüttelt den Kopf, während er seinen Rentieren die günstigen Kunststoffgeweihe aufschraubt, weil die hölzernen zu teuer waren. Und sein wunderschöner Schlitten mit den geschwungenen Handläufen und den glänzenden Kuven musste er gegen einen Schnäppchenschlitten von einem Onlinegiganten eintauschen – Sparmassnahmen. Und sein Bart reicht schon lange nicht mehr bis zum runden Bauch. Der ist zu einem Pseudobärtchen auf einem schlanken Gesicht geworden, schliesslich lebt er ja figurbewusst und vegan.

Wenn schon unromantische Weihnachten, dann wenigstens richtig!

10 Gedanken zu „Weihnachtsfenster

  1. Da sieht man mal wieder, wie überaus unlogisch der Mensch denkt.

    Natürlich staffiere ich mein Schaufenster nach allen Regeln der Kunst aus, nur um es dann mit meinem Arsch/Prozenteaufkleber postwendend wieder einreißen/verschandeln zu können.
    Ok, das ist anscheinend dann moderne Kunst….da ist vieles (un)möglich.

    Gefällt 2 Personen

  2. Es gibt nur eine Möglichkeit: Selbst gegensteuern.
    Ich ignoriere diese Prozentschlacht. V.a. auch, weil da oft mit Mondpreisen gehandelt wird. Vergleichen ist legitim. Aber diese Rabatte sind für mich Schall und Rauch, und häufig lug und trug.
    Meine Dad meinte immer scherzhaft, was s-a-l-e bedeutet, das wissen die alten Leute eh nicht. Und ich habe immer entgegnet: Der Fluss Saale wir mit 2 x a geschrieben, insofern ist das ohnehin falsch

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s