Hundemode?

Seit ich eine kleine Vierbeinerin habe, befasse ich mich mit Themen, welche mich früher entweder nicht tangiert oder nicht interessiert haben. Meine Ellie ist eine Mischlingshündin aus dem Tierheim und ist in etwa so perfekt, wie ich. Was das heisst? IMG_4229

Wir sind prima, auch wenn an uns so manches gar nicht stimmt. Das ist uns aber egal. Da Ellie keine Unterwolle hat (und deshalb auch nicht haart), friert sie im Winter ziemlich schnell und bei Regen ist sie sofort bis auf die Haut klatschnass. Also musste ich – wohl oder übel – einen Regenmantel anschaffen. Ellie findet das Teil ziemlich bescheiden und mag es gar nicht gerne. Sie stellt sich damit hin, als ob sie sich schämen würde. Möglicherweise tut sie das sogar. Aber andersrum zittert sie wie Espenlaub.

IMG_3182

Wenn ich aber sehe, was es in den Hundeboutiquen alles zu kaufen gibt, dann stehen mir die Haare zu Berge.

FullSizeRender 2

FullSizeRender

FullSizeRender 3

Wer zum Teufel kommt auf die Idee, sein Tier als Modeobjekt zu missbrauchen. Das hat mit funktionalem Hintergrund gar nichts mehr zu tun. Kleidchen mit Rüschen, Haarmaschen oder Halsketten haben wohl kaum mehr einen tierischen Hintergrund. Eher erinnern sie an eine Barbiepuppe. Und genau diese Barbiepuppe sollten sich Leute anschaffen, die ihre Tiere so verpacken. Ich habe keine Ahnung, ob Tiere ein Schamgefühl kennen, aber ich habe das Gefühl, dass Ellie sich schämt, wenn sie ihren verhassten Regenmantel anziehen muss. Wie müssen sich dann wohl die kleinen Modepüppchen fühlen, die so rein gar nichts mehr mit einem Hund zu tun haben? Offensichtlich scheint diese Hundemode aber grossen Absatz zu finden, denn es gibt immer mehr Anbieter solcher Puppenkleider für Tiere … schrecklich!

Ich fänd es richtig cool, wenn die Hunde uns mal einen Tag lang so anziehen könnten, wie sie uns gerne sehen möchten. Vermutlich gingen dann dem einen oder anderen Hundebesitzer die Augen auf. Schliesslich möchten wir ja auch nicht mit Fell am ganzen Körper rumrennen (hoffe ich zumindest) – und genauso wenig möchten Hunde mit Puppenkleidern spazieren geführt werden (oh, sorry – die spazieren ja nicht, die werden in der Handtasche getragen). Tierliebe bis der Arzt kommt…

49 Gedanken zu „Hundemode?

  1. Ich hab einen dieser Hunde der vor lauter Fell gar nicht weiß wohin
    Natürlich friert sie auch im Winter wenn wir irgendwo am Bahnhof auf den Zug warten aber ich ja auch TROTZ Jacke :p . Mein Hund hat ein Jahr in Rumänien auf der Straße gelebt und sich da auch nicht im nächsten Shop mit einem Mantel eingedeckt….wobei deine Elli ja schon ein stylisches Mäntelchen hat . Meine hat genug Unterwolle um sich warm zu halten und verzichtet dankend auf Rosa Tuttus und Glitzer ^^

    Gefällt 1 Person

  2. So, ich musste mich erst einmal vom Lachanfall erholen….*Luft hol*

    Die Bilder sind ja dermaßen zum Kringeln….vor allem die Fledermaus im rosa Tütü!
    Ich finde, dass dieses pinke Ungeheuer Ellie bestimmt am besten zu Gesicht stehen würde und sie sich damit überhaupt nicht zu schämen bräuchte. Erst recht nicht, wenn ihr damit im Partnerlook den Wald heimsucht.
    Du weißt ja: Geteiltes Leid….ist doppeltes Leid!

    Gefällt 1 Person

  3. Ich finde es auch ganz schlimm, was gewisse Menschen ihren Hunden anziehen. Manche lackieren den armen Tieren sogar noch die Krallen. FURCHTBAR!!! Aber funktionale Hundebekleidung finde ich völlig in Ordnung. Meine beiden Zwerge würden sonst auch frieren.

    Gefällt 1 Person

  4. Mäntel sind nicht zwingend Beigemüse, sondern für gewisse Rassen wichtig und richtig, weil sie sonst schlicht frieren. Das wird von anderen gerne belächelt und als Unsinn abgetan, ist aber so. Bei den Rüschchenkleidchen frage ich mich auch, wieso das sein muss. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Hund das mag.

    Gefällt 1 Person

    • Hier erinnere ich mich gerne an den Moment, als ich unserer, jetzt leider im Hundehimmel herumrennenden Hündin ein Mäntelchen angezogen habe. Sie war auch ein Terriermix und hatte am Bauch kein bis wenig Fell, nur ein paar Härchen.
      Und als sie etwas älter wurde merkte ich daß sie schon gefroren hat, sobald man etwas länger stehenblieb beim Spaziergang.
      Also Mantel gekauft und vor dem Gassigang angezogen..das war ein Bild für Götter, sie blieb stocksteif im Hausflur stehen wie ausgestopft..keine Regung, nur ein Blick der sagen wollte: Spinnst du jetzt?
      Erst als ich die Tür öffnete und ihr angedroht habe alleine zu gehen, bewegte sie sich langsam wieder.
      Aber wie..haha..die Augsburger Puppenkiste ist ein Dreck dagegen.
      Sie hat den Mantel nie geliebt, aber letztendlich geduldet.

      Gefällt 2 Personen

      • Meiner mag sein Mäntelchen eigentlich (oder er ignoriert es zumindest). Er ist eigentlich immer einfach nur fröhlich, wenn er mit mir raus darf, dafür würde er wohl alles in Kauf nehmen 💜

        Gefällt 1 Person

  5. Manche Hunderassen brauchen im Winter einfach einen Mantel. Sie frieren sonst erbärmlich und wollen nicht mehr vor die Tür gehen. Ich hasse auch diesen ganzen Schnick-Schnack, der mit den Modehündchen betrieben wird.
    Lustig finde ich, ich habe gerade einen ähnlichen Artikel geschrieben:
    https://hilfefuermiranda.wordpress.com/2016/01/21/ohne-mantel/

    Wenn Chica ihren Mantel trägt und wir Gassi gehen, grinsen die Bauern bei uns und schütteln den Kopf. Auf dem Land hat man dafür kein Verständis… 😀
    LG Susanne
    PS: Deine Kleine sieht echt süß aus. Endlich hast Du mal ein Foto gezeigt! 😀

    Gefällt 2 Personen

  6. …warste mal in London? Ich hab Faschingskostüme für Hunde gesehen…furchtbar. Funktionskleidung ist super. Nachdem meiner 2x richtig erkältet war, hab ich begriffen, dass auch große Hunde manchmal Mimosen sind (naja, hatte halt auch kein Unterfell 😉 ) und auch wenn er den Mantel nicht sooo toll fand, gezittert hat er viel weniger.

    Gefällt 2 Personen

  7. Funktionsbekleidung, wenn es unbedingt nötig ist, find ich ok, das Problem mit dem dünnen Fell hatte ich zum Schluss auch beim Wuschel. Wobei der Wuschel seinen Mantel mochte und darauf bestand wenn ich es mal vergaß.

    Aber mehr ist nach meiner Meinung unnötiger Chi-Chi

    Gefällt 3 Personen

  8. Ich frage mich, wie Menschen dazu kommen, Hunden so etwas anzutun. Und ich muss sagen, mir fällt keine Antwort darauf ein, die mich wirklich überzeugt. Ich dachte daran, dass irgendwelche Uraltprogramme im Menschen laufen oder manche Menschen einfach einen Sprung in der Schüssel haben (aber sooo viele?) oder der Mensch alles in seiner Umgebung kontrollieren und seinen Stempel aufdrücken will. Was weiß ich! Jedenfalls finde ich es abartig, einem Lebewesen seine Natur zu nehmen

    Gefällt 1 Person

  9. Mir ist fast noch lieber, die machen das mit ihren Hunden statt mit ihren Kindern! 😉
    Da so ein Hund sich selten im Spiegel sieht und auch nicht weiss, was gerade Mode ist, denke ich, es ist ihm eher wurscht wie er aussieht. Entweder mag er „Kleidung“ oder nicht. Meine Whippets, naturgemäss auch ohne Unterwolle lieben ihre Mäntel. Stolz wedeln sie mit ihren langen Schwänzen und wissen es wohl auch zu schätzen nicht triefnass und schlotternd durch die diversen Wetter zu müssen.
    Ich glaube das Unbehagen der Hunde kommt zum einen durch unbequemes Zeug, und zum anderen weil sie unsere Reaktionen und Gedanken spüren.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s