Mit dem Alter …

… werden die Ansprüche an gewisse Dinge eindeutig höher. Zumindest ist das bei mir so!

Vor 25 Jahren sind er Göttergatte und ich mit einem Wohnmobil durch Australien gereist. Heute würde ich das Gefährt von damals eher als Playmobil bezeichnen – ganz bestimmt nicht Wohnmobil. Ich meine: Wir sprechen hier von einem kleinen, umgebauten VW-Bus, in welchem sowohl Küche, Essen als auch Schlafen verpackt waren. Ich glaube, dass es gar keine kleineren Wohnungen mit Rädern gibt. Aufrecht stehen konnten wir da drin nicht – ausgestreckt liegen konnte der Göga auch nicht. Also eigentlich konnten wir sowieso immer erst liegen, nachdem wir den Esstisch und die Sitzecke zum Schlafplatz umgebaut hatten (und das jeden Tag). Und dann lagen wir so dicht beieinander, dass wir nicht anders konnten, als uns gegenseitig zu nerven. Bei 40 Grad ist es nunmal nicht wirklich toll, wenn der Mensch neben Dir an Dir kleben bleibt, weil er so schwitzt. Und die langen Beine musste der Göga zwischen den Fahrer-/und Beifahrersitzen durchstrecken, weil er sonst gar nicht hätte liegen können.

Wenn ich heute daran zurückdenke, dann frage ich mich, wie ich diese Reise nur überstehen konnte. Zumal das erst noch unsere Hochzeitsreise war, welche drei Monate gedauert hat, und ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass ich mich in dieser Zeit gefühlte 100 mal schon wieder scheiden lassen wollte, weil mir Hitze, Enge und Viecher derart auf die Nerven gingen. Toll. Ach ja – ich als bekennende „Heimscheisserin“ (so nennt man Leute, die an fremden Ort nicht gern aufs Klo gehen), hatte in diesem bescheidenen Wohndings nicht mal eine Toilette. Könnt ihr euch annähernd vorstellen, was es bedeutet, mitten in der Nacht im Dunkeln über einen australischen Campingplatz zur Toilette zu gehen? In Begleitung von Kröten, Spinnen, Opossum oder Schlangen!? Ich kann euch sagen, dass ich das genau einmal gemacht habe. Und dabei war meine begründete Angst so riesig, dass ich ab da in der Nacht in ein Tuppergeschirr gepinkelt habe, welches ich dann morgens zur Dusche trug. Tolle Vorstellung, oder!?

Nun habe ich mir in letzter Zeit öfters mal überlegt, wie es wohl wäre, mit klein Ellie und dem Göga mal mit einem Wohnmobil durch die Lande zu kurven. Wäre bestimmt ein Riesenspass, wenn (und jetzt kommt das Problem)

  • das Gefährt eine eigene Toilette mit Dusche an Bord hat
  • zwei separate Schlafzimmer hat
  • einen Fernseher mitführt
  • man nicht immer erst umbauen muss, bevor man sich setzen oder hinlegen kann
  • über einen Wohnbereich verfügt

So – und weil meine Ansprüche sich definitiv verändert haben, gibt es eigentlich nur eine Möglichkeit. Entweder, wir machen weiterhin im Hotel oder der Ferienwohnung Urlaub, oder aber der Göga muss die Lastwagenprüfung machen. Denn ein solches Gefährt, wie ich mir vorstelle, ist mit dem normalen Fahrausweis nicht zu lenken. Und ob die hiesigen Strassen dafür gross genug sind, weiss ich auch nicht. Also, wenn ich mir das genau überlege, bleibt vermutlich meine Idee eine wilde Spinnerei. Aber träumen kann man ja! 🙂

53 Gedanken zu „Mit dem Alter …

  1. Gibt es solche Womos… und ohne mit LKW Führerschein zu fahren 🙂
    Mit Liegefläche über der Fahrerkabine und Liegefläche ganz hinten im Womo und in der Mitte Tisch und Kochecke.. mit MiniKlo und Dusche.
    Hymermobil B Klasse z.B. auch zum Ausleihen oder mieten..
    Euer Abendteuer in Australien ist doch ne colle Geschichte… heute.. wenn du sie so erzählen kannst… damals natürlich nicht… 2015 sind wir noch mit einem VW Bus herumgefahren.. allerdings mit Faltdach… ich fandts o.k. Abendteuer halt… mein Freund fand es Wörx… nach 2 Jahren und nun gibts n Womo.. aber n Kleines.. Klo ja.. Dusche möglich aber nicht ratsam weil zu klein. Bett umbauen ja.. aber nur den Tisch versenken…
    Die VeloTouren in Irland , Wales , Südfrankreich, Dänemark usw usw mit meinem Ex und Zelt möchte ich nicht missen… immer sehr abendteuerlich :-), aber auch schon 10 Jahre her.. heute wär das nichts mehr für mich…;-)
    S.

    Gefällt 1 Person

  2. Also….Wohnmobil mit kleinem „Bad“ und Dusche kenne ich….ich fand’s toll…bis auf das man immer an Wasserzapfstellen fahren musste um Wasser nachzutanken 😉

    Tupperware-Klo……ich lach mich wech…..absolute Hardcore Eheprüfung in den Flitterwochen….wer da nicht geflüchtet ist bleibt ein Leben lang….ich frag jetzt lieber nicht wo eventuelle grössere Gesch…. ….nä…..’schfrachliebanich….. :-/

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s