Ich gestehe…

…ich bin sehr aktiv auf Facebook. Es ist dienlich für Werbung, zur Vermittlung von Tieren, zum Finden von alten (verloren geglaubten) Freunden, für Informationen oder Einladungen. Es gibt jede Menge Dinge, für die Facebook echt ein Riesenvorteil ist.

Und dann gibt es Dinge, die einfach nur nerven. Allen voran sind jene Facebooknutzer/innen, die ihre Familienstreitigkeiten oder Eheprobleme über Facebook austragen müssen. Hallo? Wenn da Posts erscheinen wie: „Nun reichts, das kann er mit mir nicht mehr machen.“ oder „Ich liebe meine Kinder, aber deshalb dürfen sie mir trotzdem nicht in den Rücken fallen.“ Ach ja, und dazu wird immer noch die aktuelle Laune mitgepostet. Zum Beispiel „wütend“ oder „traurig“. Ein totaler Blödsinn. Echt jetzt, Leute – denkt mal nach. Das Internet verzeiht nichts und die ganze Welt liest mit, was ihr da an Familienproblemen raushaut. Ist das wirklich nötig? Könnt ihr das nicht intern klären? Ich habe mir vorgenommen, dass ich auf meiner Friendlist in der nächsten Zeit alles rausputze, was solche Posts aufschaltet. Ich finde das nämlich nicht nur peinlich, sondern sogar zum Fremdschämen. Und zudem möchte ich solche Dinge auch nicht lesen.

In etwa genauso unnötig finde ich die Tierquälerei-Bilder. Ich scrolle nur noch drüber weg. Die nützen niemandem! Am allerwenigsten den Tieren. Ich habe keine Ahnung, was man mit solchen Bildern bezwecken will, ausser dass jegliche Tierwürde entzogen und den Betrachtern übel wird. Ansonsten erreicht man damit nichts. Aktiv bei einer Tierrettung dabei zu sein, das bringt wirklich etwas. Einfach nur Bilder zu teilen, die irgendwer irgendwo ins Netz gestellt hat – nun ja …. mit Verlaub, das beruhigt vielleicht das schlechte Gewissen der Menschheit. Das war’s dann aber auch schon.

Manche Dinge von Facebook werde ich wohl nie verstehen. Da melde ich gefühlt 20 mal diese idiotischen Kreditanbieter, die sich überall in die Kommentarlisten hängen – und doch tauchen sie immer wieder auf. Scheint also okay zu sein. Auch hässliche Bilder von Tierleichen oder Hetzposts scheinen innerhalb der Facebookgrenzen zu sein. Wenn ich aber einen Blogpost bewerbe, in welchem das Wort SEX vorkommt (und es geht dabei nicht um einen pornographischen Beitrag), dann wird dieser nicht bewilligt.

Da soll noch einer die Welt verstehen…

5 Gedanken zu „Ich gestehe…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s