Füsse lecken für Anfänger

Wir waren heute wegen der unerträglichen Hitze in der Hansestadt am Elbstrand spazieren. Wenigstens da war eine angenehme Brise, die einen nicht ganz so arg kleben liess. Ellie liebt den Elbstrand und steckt regelmässig die Nase in den Sand, um zu niesen. Ich glaube, dass sie snifft. Eine Sandsnifferin!

Leider hat auf unserem Spaziergang irgendetwas Unbekanntes Ellie’s Pfote gebissen oder gestochen. Sie war auf einmal total durch den Wind, drehte sich wie eine Irre um die eigene Achse, winselte und biss sich wie verrückt in die Pfote. An Gehen war zu Beginn gar nicht mehr zu denken. Nach einer Weile nur noch auf 3 Beinen und unter Schmerzen. Meine Güte, tat das Tier mir leid. Ich kann es nicht haben, wenn das Fellknäuel leidet – vor allem dann nicht, wenn ich nicht weiss, was sie hat. An der Pfote war nichts zu sehen, aber sie schnappte, wenn man sie berühren wollte.

Nach einer ziemlichen Verzweiflungsodyssee meinerseits (ich bin fürchterlich) haben wir uns in ein Restaurant gesetzt, ich habe Ellies Pfote gekühlt und sie ist eingeschlafen. Nach dem Aufwachen ging sie erst zaghaft, dann aber wieder auf vier Pfoten. Ich verstand die Welt nicht mehr. Bienenstich? Flusskrebs? Ratlos!

Auf jeden Fall gingen wir auf dem Rückweg zur Wohnung im Hundegeschäft vorbei und holten uns Pfotensalbe, um ihr wenigstens damit vielleicht etwas Gutes zu tun. Ich schmierte ihr die Pfote damit ein und sie leckte alles wieder weg. Lecker! Dabei dachte ich: „Was für den Hund gut ist, kann für mich wohl kaum schädlich sein.“ Ich habe nämlich unglaublich rissige und spröde Füsse. Also habe ich meine Flossen auch damit eingeschmiert – zur Freude von Ellie, die sich sofort an meinen Füssen zu schaffen machte. Ich wurde von der nassen Hundezunge abgeschlabbert und abgeleckt und kicherte mich kaputt ob der hibbeligen Fussfetischistin.

Falls also jemand Lust auf eine Runde Fusslecken hat, so kann ich die Pfotenpflege für Hunde empfehlen. Kitzelt lustig, wenn das Tier wie wild um die Füsse hüpft und mit der Schlabberzunge zugange ist. Mal schauen, ob ich morgen schöne und sanfte Pfoten habe.

15 Gedanken zu „Füsse lecken für Anfänger

  1. Wie „kietzemaze“ hatte ich von deiner Überschrift zunächst eine total andere Vorstellung vom möglich folgenden Inhalt. „Nanu, die Modepraline wird doch nicht etwa ganz neue Pfade betreten?! Aufgemerkt und aufgepasst!“ 🙂

    Enttäuscht wurde ich dennoch nicht, wobei ich eine Anleitung, wie man- im Scherze betrachtet- seine „Knechte“ erfolgreich zum Stiefellecken animieren könnte, auch sicher als überaus lesenswert empfunden hätte. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s