Ob wir gemeinsam etwas verändern könnten?

Mein letzter Beitrag über die Altersarmut und das Grosi, welches in Bern betteln musste und mich angesprochen hat, ist durch die Decke gegangen. Die Kommentare sowohl hier auf dem Blog als auch auf Facebook zielten durchwegs in dieselbe Richtung: Mehr Hilfe in der Schweiz in den eigenen Reihen und bei den Rentnern wäre dringend nötig. Und der Ruf nach den verantwortlichen Politikern ist in den Kommentaren eindeutig und laut. Nun habe ich mich gefragt: Kann man denn in einem Land wie der Schweiz tatsächlich als Bürger/in nichts bewegen? Oder meinen wir das vielleicht nur, weil wir es nicht versucht haben?

Wir sind ganz offensichtlich eine Menge Menschen, die genau das gleiche sehen und etwas verändern möchten. Warum versuchen wir das nicht – nach dem Motto: Gemeinsam sind wir stärker und können etwas bewegen. Ich muss gestehen, dass ich von Politik in etwa soviel verstehe, wie ein Pony vom Kochen. Aber bestimmt hat es unter euch lieben Mitleserinnen und Mitlesern welche, die wüssten, wo man ansetzen müsste.

Mit einer aggressiven Aktion im Bundeshaus würden wir wohl kaum etwas erreichen. Im Gegenteil. In der Politik gibt es ja diverse Hebel, welche man nur umlegen kann, wenn man weiss, wie dies zu geschehen hat.

Hat von euch allen jemand eine Idee oder eine Ahnung, wo man ein Anliegen mit wievielen Unterschriften deponieren kann? Oder gibt es nicht vielleicht eine noch viel bessere Idee, um den Rentnern mit den Minirenten unter die Arme zu greifen?

Ich bin eine Träumerin, ich weiss. Das war ich glücklicherweise immer schon und manche Träume haben sich ja auch verwirklichen lassen. Ich kann die Welt aber nicht alleine retten – selbst wenn ich das gerne tun würde. Aber gemeinsam könnte man möglicherweise kleine Stücke des eigenen Landes retten … oder so!? Also alle mit guten Ideen bitte einen Schritt vor und abliefern. Wer weiss, vielleicht kann man davon ja das eine oder andere wunderbar verwerten.

12 Gedanken zu „Ob wir gemeinsam etwas verändern könnten?

  1. Pingback: Da kannse ma wat wirklich sinnvolles machön….anyone!? ;-) – Es Marinsche Kocht

  2. Ich selbst habe und werde kein großes Budget haben….und wenn ich die Entwicklungen so sehe wird’s mir manchmal Angst und Bange….und irgendwie kommt mir immer mal wieder der Film „2030“ in den Sinn….Fiktion! Oder etwa doch nicht….

    Aber: ich bin sicher das jede Zeit, jede Epoche ihre Menschen und Gegebenheiten hat um zu überleben! Also: let’s get ready to rumble! 🙂

    Was die Politik angeht ist der Karren glaub ziemlich verfahren….hüben wie drüben….aber was mir immer wieder vor meinem geistigen Auge schwebt, bei Themen wie diesen, ist das es doch sinnvoll wäre einen bzw. zwei Pools zu errichten…..die einen die Hilfe benötigen….und die anderen die Hilfe anbieten möchten….das kann immateriell sein…..das kann materiell sein….

    Da könnte es dann diejenigen geben die sich finanziell nicht sorgen müssen und abgeben möchten….einfach so….womöglich noch anonym….

    Und es könnte diejenigen geben, die gerne eine Gegenleistung dafür hätten….1:1 oder einfach wie es sich ergibt….z.B. Hilfe beim PC einrichten vom ehemaligen IT Mitarbeiter….o.ä.

    Oder es könnte diejenigen geben die Wohnraum zu vergeben haben. Und damit die Miete für einen Menschen, der nicht soviel Geld hat, erschwinglich ist könnte er für einen Teil der Miete Hilfen anbieten in dem Bereich wo er Talente hat….kochen, werkeln, einkaufen,…..

    Klemmt es „nur“ in einem Bereich z.B. für einen einsamen Menschen, dem ein Haustier gut tun würde, könnte es in diesem Pool Menschen haben, die eine „Patenschaft“ für solche Themen übernehmen….

    Und….und….und….

    Das große ABER prangt dabei über meinen hehren Ideen….das ganze muss koordiniert werden…..es müssen Verträge ausgearbeitet werden, die eine Verbindlichkeit für beide Parteien bieten…..etc. etc. etc.

    Zudem ist der Anfang ganz sicher sehr mühsam….die Zeit wo sich die Spreu vom Weizen trennt….wo von anfangs vielen Begeisterten die übrig bleiben, die wirklich etwas bewegen wollen….

    Gefällt 2 Personen

      • Das muss jedem klar sein der so etwas startet, ja….. 😉 ….aber es geht ja erst so richtig los mit der überalterten Gesellschaft….es ist also JETZT der richtige Zeitpunkt sich Gedanken zu machen bzw. Ideen in die Tat umzusetzen….prädestiniert sind Menschen die viele Kontakte haben….als Beispiel wäre es sinnvoll einen Rechtsanwalt zur Seite zu haben, der Tips gibt für Verträge o.ä. ….ansonsten jede(r) der zukunftsorientiert lebt und sich sinnvoll einbringen möchte! Und natürlich macht man so auch „ein kleine wenig“ Politik 😉 hach…..ich merke ich fange an zu schwelgen….

        Gefällt 2 Personen

      • Im Laufe der Zeit sind mir so einige Menschen begegnet die den Wunsch hatten etwas sinnvolles zu tun….aber es kamen immer die Argumente das es über Hilfsorganisationen zu anonym sei und natürlich das Argument „Und wer weiss ob es auch dort landet wo es hin soll…“

        Innert meiner Vision hätte man so viel Spiel- und Gestaltungsraum, das es quasi mit dem was man tut wächst….durch engen Kontakt sieht man die Bedürfnisse beider Seiten und kann dementsprechend agieren….z.B. könnte das ein wöchentlicher / monatlicher Treff sein….zum Austausch, aber auch zum plaudern jenseits von Problemthemen….hach je….ich schwelge immer mehr….

        Gefällt 2 Personen

      • Das ist nur die Info dazu, ich weiss nicht ob man ihn irgendwo herunterladen kann…..es ist sicherlich kein Film der Spaß verspricht, aber sehr eindrücklich und manchmal verdammt nah dran….

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s