Textiles Verbrechen

Wer von euch hat in der letzten Zeit mal eine Hose kaufen müssen? Also: Das Tochterkind und ich gehören zu jenen, welche den Hosenkauf nicht mögen und ihn deshalb nicht ganz so oft praktizieren. Nun musste es aber wieder einmal sein – die Dinger in unsere Schränken wurden irgendwie von den Kalorientierchen kleiner genäht … Mistviecher das!

Also ab ins Städtchen und rein in die Geschäfter. Aber eine anständige Jeans ist im Moment echt Mangelware. Ich meine: Eine Jeans, die man tragen kann, ohne dabei auszusehen wie eine Presswurst mit einem Arsch wie eine Spalttablette. Wer zum Geier hat diese Mode gemacht? Das ist ein Verbrechen. Und weil ich mich in jedem Geschäft total entsetzt habe, dass es nichts Gescheites hat, meinte das Tochterkind (welches doch altersgemäss eigentlich diesen Trend verstehen MÜSSTE): „Weisst Du jetzt, was ich meine, wenn ich sage, dass es im Moment einfach nichts Gescheites zu kaufen gibt?“

Leute, sie hat recht. Ich habe mich in den Gassen der Stadt bewusst geachtet, wie die trendige Generation so rumrennt. Hilfe! Bilder gefällig?

Jetzt mal so ganz unter uns: Ob schlank oder rund – eine Hose, die wie ein Strumpf am Körper klebt, beinahe bis unter die Achseln kommt und die Gesässtaschen soweit oben hat, dass man nicht mehr weiss, was nun Rücken und was Po ist … eine solche Hose macht einfach nur einen hässlichen und langezogenen Hängepo. Das könnt ihr nun drehen und wenden wie ihr wollt – einfach nur zum Wegschauen!

Damit ist es aber ja noch nicht genug. Die gewitzten Designer haben ja schliesslich nicht nur ein halbes Verbrechen machen wollen … NEIN! Sie haben alles gegeben und auch obenrum darauf geachtet, dass man so richtig bescheiden aussieht. Oder sie dachten sich: „Diesmal machen wir alles mit der Hälfte des Stoffes, aber zum doppelten Preis!“ Und weil es trendy ist und die Promis es vormachen, rennen alle in die Geschäfte und kaufen diese modischen Fehltritte. Bild gefällig?

Nein, es geht hier nicht um den schönen Busen. Es geht darum, dass in der Stadt lauter weibliche Wesen rumrennen, die viel zu lange Pobacken haben und dabei viel zu kurze Oberkörper. Haben die denn alle keine Spiegel zu Hause? Wohlverstanden: Diese Mode zieht sich quer durch alle Geschäfte und alle Kleidergrössen – es ist zum Verzweifeln. Und wenn etwas einmal ausnahmsweise nicht total bescheuert geschnitten ist, dann hat es stattdessen dämliche Aufnäher (Patches) drauf, die im Moment auch hoch im Kurs sind.
Auch Bilder gefällig?

Wer jetzt denkt: Die alte Schachtel soll doch mit ihren 50 Jahren in ein altersgemässes Geschäft gehen, der irrt. Solchen Mist gibt es inzwischen überall und auch mein junges Tochterkind findet diesen Hypsterbrei zum Schreien. Wo sind die schönen Klamotten alle hingekommen? Ein Verbrechen, was derzeit in den Geschäften hängt … unsere Ausbeute war so klein wie noch nie! 😦

15 Gedanken zu „Textiles Verbrechen

  1. Du hast mir zum Thema Farben bereits super weitergeholfen. Nun hätte ich eine Frage zum Thema Style. Ich gefalle mir gut mit Derbys, Wollmantel und Fedora Hut. Kann ich auch Jeans, Lederjacke und Fedora Hut tragen? Das wird aktuell als „Stilbruch“ modisch von Promis vorgelebt aber ich bin mir nicht sicher, ob ich mich damit zum Affen mache.
    Wie denkst du darüber?

    Gefällt 1 Person

    • Ich denke, dass das sehr nach Dandy-Look klingt und von daher ohnehin etwas ist, was die Leute nicht oft sehen und drum hingucken … wer einen Fedora Hut trägt, dem ist es aber egal, was die Menschen über ihn denken… drum: Da gibt es kein Richtig oder Falsch … da gibt es nur ein „Ich mag es und will es so“ … oder „Ich möchte nicht, dass die Menschen gucken“ … dann wäre aber der Hut ohnehin fehl am Platz. Verstanden?

      Liken

      • Verstanden – wenn dann mit geschwellter Brust und erhobenen Hauptes 😉
        Im ernst – ich verstehe deine „Sprache“ extrem gut! Vielen Dank dass du dir die Zeit für mich nimmst!

        Gefällt 1 Person

      • Sehr gerne und … ich spreche ja auch Deutsch .. selbst wenn ich Schweizerin bin … wäre also beleidigt, wenn Du mich nicht verstehen würdest … dann müsste ich meinen Blog echt überdenken!!! 🙂

        Liken

      • Da kommen echt gute Gefühle in mir hoch – ich habe meine Karriere als Seminarleiter in der Schweiz (Root bei Luzern) gestartet. Damit kam für mich ins Rollen meinen Traum zu leben. Ist echt positiv verankert!
        Noch ne Anekdote gefällig? Ich habe ein T-Shirt identifiziert, dass farblich nicht in mein Profil passt (Grüngelb wie ein Edding). Ich wollte es heute nur so daheim tragen – da kommts ja nicht drauf an. Dann musste ich aber kurz weg und habe promt ein Kompliment für dieses Shirt bekommen. Oh mein Gott – bin ich nun vielleicht doch der Frühlingstyp, weil diese Farbe genau dort vorkommt – oder gar ein Mischtyp? Oder macht mich dieses Shirt fahl? Hm – da halte ich es wie meine neue Modeberaterin (DU) mir empfiehlt – ich scheiß drauf und ziehe das geile Shirt an, selbst wenn dadurch nicht meine Augen zum Leuchten gebracht werden und mein Teint nicht frisch und vital erscheint (ich sehe das eh nicht)!

        Gefällt 1 Person

  2. Also ich kaufe seit etwa 3 Jahren in der Männerabteilung Jeans, weil ich genau das elende Presswurst Feeling hasse wie die Pest!!!!! 🤣Und seit YENTL weiss ich ja nun sowieso nicht mehr ob ich in der Seele nicht doch ein Kerl bin 🤣

    Gefällt 1 Person

  3. Na ja….die hochhackigen Alltags😱häääää😳 Pumps ( gibt’s da eigentlich Seminare für wo man das Laufen damit lernt….schaden würd’s bei manchen nicht ) strecken das ganze dann optisch wieder 😜 …..und…..hey…..bei den Promis und in den Modezeitschriften sieht das doch auch mega cool aus…..

    Ich schwöre ja nach wie vor auf ICEBREAKER für den Alltag. Neulich spazierte ich über deren Homepage mit den Augen und sah das ein Oberteil nach dem nächsten gut aussieht. Zeitlose Wohlfühlkleidung für jung und alt. Mit teilweise sinnigen Sprüchen drauf, in Farben ( lila, schlamm oder wie das heisst, kräftige Grautöne ) die mich verzückt zurück liessen und sogar Blusen, Jacken und Kleider haben sie mittlerweile….einige wenige für meine Begriffe sogar Business-like….hach ja….ich schloss das Internet dann schnell mal lieber wieder….aber das sind doch wirklich Klamotten die jahrelang Freude bereiten 😊 für etwas schickere, bequeme Hosen ist allerdings noch Luft nach oben….

    Gefällt 1 Person

  4. Du sprichst mir aus der Seele… Was ist denn da nur los in letzter zeit!? Wenn es denn dann wenigstens an den jüngeren, schlankeren, hipperen, cooleren noch gut aussehen würde, tut es aber nicht!
    Um da mal jemanden zu zitieren, der sich da ein wenig auskennt, „Die Hose macht so gar nichts für dich!“

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s