Alles für die Katz …

Nicht alle haben das Glück, in einer Familie eingebettet und von lieben Menschen umgeben zu sein, die immer da sind – und gerade in der düsteren Zeit des Herbstes wird mir bewusst, was für ein unfassbar grosses Glück ich doch habe. Es gibt nämlich immer irgendwo einen Menschen, der alleine Zuhause „höcklet“ und gerne jemanden zum Anlehnen hätte …

Piccolina - klein aber oho

Natürlich weiss ich, dass es Tierkommunikation gibt. Ich habe mich aber bisher mit diesem Thema nie näher beschäftigt. Meinem Alter entsprechend habe ich gelernt, nicht mehr immer alles zu glauben oder alles hinterfragen zu müssen.  Was ich nie für möglich gehalten habe, scheint aber mit fortschreitendem Alter doch noch einzutreffen.  Gelassenheit ist ein gutes Gefühl und es erleichtert das alltägliche Leben.

Gepackt von melancholischen Gefühlen und Erinnerungen und vom schmerzlichen Gefühl des Vermissens, falle ich trotz meiner gewonnen Gelassenheit immer wieder mal in eine traurige Stimmung.  Okay, vielleicht ist es ja auch einfach der November-Blues oder die vorweihnachtliche Mini-Depression.

Egal was es ist, es sind Momente wo das Alleinsein schmerzhaft ist und es sind genau jene Augenblicke, in welchen ich mir wünsche, mit meinen Katzen Grisou und Skippy reden zu können. Grisou schaut mich jeweils etwas erstaunt an und verzieht sich an einen seiner vielen Lieblingsplätzen. Skippy, der Schmeichler, legt…

Ursprünglichen Post anzeigen 289 weitere Wörter

3 Gedanken zu „Alles für die Katz …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s