Das geht nun aber echt zu weit!!!!

Meine regelmässigen Leserinnen und Leser wissen es, den anderen sage ich es jetzt: Ich bin eine schlimme Träumerin. Jede Nacht … und ich erinnere mich immer an jedes Detail meiner Träume. Aber letzte Nacht ging es also echt zu weit:

Ich war als Au Pair Mädchen in Amerika – und unsere erwachsenen Kinder haben mich hingebracht … hä???

Das darf doch wohl nicht wahr sein. Wie zum Geier kommt man darauf, einen solchen Stuss zu träumen? Ich bin in einer Familie gelandet, die ein riesengrosses Haus hatte. Alle Böden waren weiss und auf Hochglanz poliert (ich hasse Hochglanz) und die Mama dort hatte blondierte Lockenstablocken (was ich auch ganz furchtbar finde). Zudem haben beide Elternteile im Haus geraucht (zum Kotzen gruselig) und ich hab sogar den Geruch wahrgenommen.

Sie hatten drei verwöhnte Saugören, welche mir mitteilten, was ich gefälligst zu kochen hätte (als ob ich kochen könnte) und ich musste gefühlt drei Tonnen Wäsche sortieren – und zwar nach Sockenwäsche, Unterhosenwäsche, Unterhemdwäsche, Blusenwäsche, Jeanswäsche … etc. etc.! Mein ganzes Zimmer war auf hochglanz in weiss poliert und ich fühlte mich furchtbar. Und als ich meinen Kids beim Abschied sagte, dass ich das wohl nicht lange aushalten würde, meinten die: „Ach, das schaffst Du schon, Du bist stark!“ Hä?

Falls da draussen irgendwelche Traumdeuter nun auf die Idee kommen, mir diesen Traum zu deuten: Darauf wäre ich echt gespannt. Es gibt nicht einen einzigen Funken, den ich mit meinem Alltag, meiner Vergangenheit oder meinen Kindern erklären könnte. Null und nix ist daran sinnvoll, logisch oder zu erklären. Ich bin total kaputt und … ZUM GLÜCK WAR ICH NIEMALS EIN AU PAIR … das ist ja grauenvoll!

17 Gedanken zu „Das geht nun aber echt zu weit!!!!

  1. Also ich war mal Au-Pair. Und fand es überhaupt nicht grauenvoll. Sieht man mal davon ab, dass ich nach drei Wochen fluchtartig die erste Familie verliess bzw. geschickt wurde.
    Höchst interessant, dein Traum. Vielleicht buchst du ja bald einen Kochkurs oder so ähnlich. 😳

    Gefällt 1 Person

  2. Oh, mir könnte dazu schon einiges einfallen, habe (in echt jetzt) mal einige Jahre Traumdeutung gemacht, also das war eine Gruppe, wenige, wir saßen alle 14 Tage mit einer Therapeutin zusammen und besprachen unsere Träume. War super. Dabei habe ich gelernt, dass Symbole im Traum, und nichts anderes sind die weißen Wände, die Wäsche, die rauchenden Leute usw. was zu bedeuten haben, aber jetzt nichts supertolles oder superschlimmes, es sind lediglich Hinweise des Unbewussten. Denn dort, tief in uns drin, wird nicht geredet 😉 da geht es mit Bildsprache ab und so bekommen wir „nur“ Bilder und darum kann man das auch meist entschlüsseln. Dein Unbewusstes sendet Dir Hinweise, so wurde das damals genannt. Und dann habe ich noch gelernt, dass skurrile oder vielleicht auch nicht so schöne „Hinweise“ durchaus sogar positiv sein können, also was ganz anderes bedeuten als das, was wir befürchten. Ich müsste ein wenig mehr aus Deinem Leben wissen, um dazu jetzt was sagen zu können. Welches Wort mir aber sogleich im Kopf herumschwirrte war „Neuanfang“, fängt bei Dir irgendwas neu an oder planst Du was neues? Naja, alles andere wäre jetzt Spekulation, dafür ist Traumdeutung zu privat und auch zu wichtig und sensibel, um rumzuphantasieren.

    Ich träume auch immer so wild. Mitte 20 hatte ich einen wunderschönen Traum, an den ich mich noch genau erinnern kann, ich hatte zwei Pferde, ein weißes und ein schwarzes, mit dem weißen bin ich zur Schule geritten, als ich abstieg, kamen die Lehrer und sagten, das dürfe ich nicht, ich solle mit dem schwarzen Pferd kommen. Ich bin wieder nach Hause geritten und habe das meiner Oma erzählt (bei der ich in echt lebte) und die sagte, das kommt nicht in Frage, du reitest auf dem Pferd, auf dem du reiten willst. Der Traum endete mit einem unglaublich schönen Gefühl auf dem weißen Pferd, mit dem ich wieder zur Schule ritt.

    Gefühle im Traum sind auch wichtig, die geben auch Hinweise.

    Nun aber genug, wärest Du jetzt hier, würde ich Dir eine Tasse Tee anbieten, wir würden uns in den Garten setzen und stuuuuuuundenlang über Deinen Traum reden und Spaß haben und dabei käme schon was raus 😎

    So sende ich Dir nur liebe Grüße aus dem Neanderthal!

    Gefällt 1 Person

      • Nun, das ist doch schon mal ein guter Hinweis, das weiße Haus und Hochglanz heißt hier vermutlich nichts anderes, als dass es noch völlig, wie sagt man, unbefleckt ist, also da ist noch nichts geschehen in dem Haus. Da muss erst noch Farbe rein, im wirklichen wie im übertragenen Sinne. Wenn es fertig gebaut ist, musst Du ihm Leben einhauchen.

        Aupair heißt ja, in einem fremden Land eine fremde Sprache lernen, das könnte darauf hindeuten, dass Dir bzw. hier Deinem Unbewussten klar ist, dass da was neues kommt, was neues gelernt werden muss, dass es nicht einfach nur Steine aufeinander schichten ist, sondern dass es auch heißt, der Familie ein neues Heim geben. Ein Haus ist mehr als die Baumaterialien. Ich weiß das, ich habe ein Haus, das Haus meiner Großeltern, es ist gefüllt mit Leben von vier Generationen und eltichen Schicksalen.

        Und diese ätzende Familie, die da schon wohnt, ich würde mal vermuten, das ist die Befürchtung, was passiert, wenn man sich eben keine Mühe gibt sondern nur Steine verbaut, jedenfalls will Dein Unbewusstes deutlich mehr als so eine doofe Familie. Dass Du selber Kind bist, heißt, dass Du noch lernen musst, Du bist keine erfahrene Erwachsene. Aber Deine Kinder sagen Dir ja, dass Du das schon packst.

        Ich denke, der Traum ist durchaus positiv, er zeigt Dir nur, mit welchen Ängsten Dein Unbewusstes so einen Hausbau sieht. Ich würde sagen, schmeiß erstmal diese ätzende Familie raus und dann kauf Dir ein paar Eimer Farbe 😜

        Träume sind nicht immer spektakulär, sie sagen auch nicht die Zukunft voraus oder warnen vor bösen Geistern. Sie sind die Bildsprache des Unbewussten, nicht immer, aber halt doch öfter, und wenn man die deuten kann, dann kommt man hinter so manches Gefühl, hinter manche Angst, Befürchtung aber auch Freude und Stärke, die einem im Alltag unter geht.

        Liebe Grüße!
        Der Tee ist fertig 😉

        Gefällt 1 Person

  3. Du hast einfach nachts Hitzewallungen und träumst deshalb von kühler gewaschener Wäsche…!!!!
    Sorry😜
    Nein, das war gemein. Ich denke schon, dass irgendetwas aus dem Leben in den Träumen verarbeitet wird, aber man sollte sich auch nicht verrückt machen.

    Ich fliege bald ganz alleine nach Dänemark und träumte neulich von einem riesigen,rothaarigen und rotbärtigem Wikinger in blauen Latzhosen, der mir in in einer Fischerkneipe am Hafen meine Geldbörse und das Handy wegnahm. Und niemand hat mir geholfen, weil ich kein dänisch kann.
    Also der ‚Wikinger‘ war nur ein Matrose von einem Schiff und ich weiß auch nicht, was ich alleine in der Kneipe gemacht habe.
    Jedenfalls gehe ich da nicht hin wenn ich in DK bin…vorsichtshalber!

    Gefällt mir

  4. Das heißt, dass du delegieren musst! Du machst anscheinend die Wäsche.
    Für die Böden ist dann jemand anders zuständig. Wer nicht putzt, hats nicht weiß (was dir sowieso nicht gefällt). ^^

    Schau auf dich.

    (du sagtest, du wolltest eine Deutung) 😉

    Gefällt 1 Person

  5. Manche Träume spiegeln einfach nur Befürchtungen wieder und vermischen sich mit irgendwelchen Fernsehsendungen. Vielleicht hast du ja die Werbung vom unstoppable Wäscheparfum gesehen – das ist für mich der amerikanische Albtraum 😉

    Und Träume legen Sachen zusammen, die manchmal (scheinbar) nicht zusammen gehören. Vielleicht halten dich deine Kinder wirklich für so stark – viel stärker, als du dich selbst manchmal fühlst? Und während du mit den Unwegbarkeiten des Lebens kämpfst (Wäsche sortieren), führen sie ein unbeschwertes Leben (was ja an sich gut ist) und dir wird es manchmal zu viel (die abstoßende Umgebung).

    Ein bisschen wirkt der Traum auch wie das abgewandelte Aschenputtel-Märchen 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s