Am 14. Juni ist Frauenstreiktag …

… und ich gehe nicht hin!

Ich weiss, das macht nichts – eine mehr oder weniger ist total egal! Aber ich finde es absolut unemanzipiert, wenn Frauen mit Plakaten und Spruchbannern durch die Strassen gehen und für ihre Rechte kämpfen. Jaja, ich weiss, damit mache ich mich nun seeeehr unbeliebt … aber ich bin emanzipiert genug, um damit umgehen zu können.

Gleiches Recht für Mann und Frau – oder nein, sorry: Für Frau und Mann! Ja, ich bin ja auch dafür, dass Frauen für die gleiche Arbeit gleichviel Geld verdienen wie Männer. Da muss man halt bei der Jobauswahl besser hinschauen: es gibt nämlich unendlich viele Unternehmen, in welchen das schon lange Usus ist. Und dieses Gleichberechtigungsgedöns hat sowas Abstossendes an sich. Die Natur hat es nunmal so eingerichtet, dass wir Frauen die Kinder bekommen. Also sind wir per se schon mal nicht wie die Männer. Die Natur hat es auch so eingerichtet, dass wir über weniger Muskelmasse und Kraft verfügen. Die Natur hat es zudem auch so vorgesehen, dass die Denkweise einer Frau sich von jener eines Mannes unterscheidet. Man sagt ja nicht vergeblich, dass Frauen von der Venus kommen und Männer vom Mars!

Ich glaube, dass die Natur das schon gut gemacht hat, denn sonst wären wir schon lange ausgestorben. Und ich finde auch, dass wir eher aufpassen müssen, dass sich nicht schon bald die Männer per Streik wieder emanzipieren müssen … wehe nämlich, wenn ein Mann ein Mann ist. Dann wird er inzwischen schon fast an den Pranger gestellt, weil er zu wenig weibliche Attribute hat.

Echt jetzt, liebe Frauen: Glaubt ihr, dass die Männer euch bewundern, wenn ihr auf die Strasse geht? Glaubt ihr, dass sie euch dann ernster nehmen, als ihr im Moment offenbar das Gefühl habt (ich habe dieses Gefühl nämlich ganz und gar nicht)? Ich glaube ja eher, dass sie euch belächeln und ihr euch damit ins eigene Fleisch schneidet! Ich habe mich immer ernst genommen gefühlt, weil ich auch als Frau hinstehen und sagen kann, wenn ich etwas nicht in Ordnung finde. Auch die männlichen Gegenüber haben das bislang immer verstanden. Und ich muss mir auch nicht per Massendruck Gehör verschaffen … man hört mich auch sonst!

Jeder definiert die Emanzipation wohl anders … aber heutzutage scheint es in Mode zu sein, dass man für alles auf die Strasse geht. Bitzeli peinlich …

 

13 Gedanken zu „Am 14. Juni ist Frauenstreiktag …

  1. Es geht bei diesem Streik auch um Solidarität unter Frauen. Ich habe einen Mann, der mich unterstützt, am Streik teilzunehmen. Ich habe meine Eltern in ihren letzten Jahren begleitet, meiner Tochter in der schweren Schwangerschaft beigestanden und hüte das Grosskind. Alles ehrenamtlich. Dabei ist mein Leben etwas zu kurz gekommen. Die Gesellschaft sagt aber nicht danke, sondern wirft mich mit 59 Jahren auf den Problemhaufen „Alter“. Auch das ist Teil der Kundgebung am nächsten Freitag: dass eben Betreuungsarbeit in der Gesellschaft einen Stellenwert einnimmt und im CV nicht als Schandfleck und Lücke angesehen wird. Betrachtet es halt mal von anderen Standpunkten als dem euren.

    Gefällt 2 Personen

    • Ich mache all diese „ehrenamtlichen“ Aufgaben auch … und ich bin stolz darauf. Sowas nennt sich Familienarbeit, ist in meinem CV drin und wird durchaus beachtet. Es kommt halt immer darauf an, wie man sich und seinen Werdegang verkauft. Ich hatte noch nie das Gefühl, deswegen weniger Wert zu sein!

      Gefällt mir

  2. Ich glaube, wenn nur die Hälfte der Energie in soziales Engagement gesteckt würde statt regelmässig zu streiken, wären viele der ungelösten Probleme und Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft bereits gelöst. Aber: Nichts ist einfacher als gar nichts zu tun!

    Gefällt 1 Person

  3. Genau! Die leiseren Tönchen werden sehr wohl wahr ( und ernst ) genommen….und die die laut werden oder sich gar mit anderen „verbünden“ und demonstrieren müssen haben offensichtlich das Gefühl das dem nicht so sei….und wollen mit diesen Aktionen mehr Aufmerksamkeit…in der Tat nicht emanzipiert….und….wo bleibt denn da die Sozialkompetenz….wer lautstark oder im Pulk auf sich aufmerksam macht wird auch nach dem ( eventuellen ) Erreichen seiner Ziele nicht zufriedener oder ruhiger sein….mit Druck funktioniert die Kleinfamilie, als auch die Weltenfamilie nicht! Und….hat das ganze nicht irgendwas von Kleinkind, welches sich mit Händen und Füssen trommelnd auf den Boden wirft um seinen Kopf durchzusetzen….🤔

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s