Eine „Religion“ gehört nicht auf die Kassenliste

… und wieder geht sie los, die Diskussion um die Zuckerchügeli mit Wasser, welche von den Krankenkassen bezahlt werden. Es existiert nicht eine einzige Studie, welche die Wirksamkeit der Globulis belegt – und trotzdem wird das weisse Streuselzeug von der Krankenkasse übernommen. Und erst noch von der Grundversicherung – würg!

https://www.20min.ch/schweiz/news/story/Sollen-Schweizer-Globuli-wieder-selbst-bezahlen–269798

Die Befürworter der Chügeli-Religion haben das Gefühl, dass es nur Verlierer gebe, wenn man die Globulis wieder von der Kassenliste nimmt, weil die Prämien trotzdem nicht sinken würden. Falsch! Die Prämien sinken zwar nicht; stattdessen könnten es wirksame Medikamente auf die Liste schaffen, welche im Moment noch in der Warteschlaufe stehen. Warum? Weil wieder Gelder frei würden. Im Moment ist es nämlich so, dass die Kosten explosionsartig in die Höhe schnellen.

Ich kämpfe seit fast drei Jahren mit meinem Herzmenschen auf dem Onkoplaneten um sein Leben. Und was wir in dieser Zeit alles erlebt haben, das würde locker mehrere Bücher füllen. Ich habe mich im medizinisch-onkologischen Bereich in dieser Zeit derart eingelesen und engagiert, dass ich mir beinahe einen „Dr. med.“ an mein Shirt hängen könnte. Und ich engagiere mich mit aller Kraft in der Krebsforschung. Ich verabscheue jegliche Art von Scharlatanerie, welche den Patienten ungerechtfertigte Hoffnungen macht, die dann bitterlich zerschlagen werden. Und dazu gehört die Chügeli-Brigade. Es gibt nämlich sogar Globuli-Anbeter, die tatsächlich behaupten, dieser Mist heile Krebs. Da bekomme ich Ausschlag!!! Das ist, als ob ich einem Querschnittgelähmten versprechen würde, dass er am Ende des Jakobswegs aus seinem Stuhl steigt und davonrennen kann – totaler Blödsinn!

Auf unserem harten Onkoweg habe ich auch etliche Betroffene kennengelernt, denen wichtige Medikamente verwehrt bleiben, weil sie nicht auf der Kassenliste stehen und demzufolge nicht bezahlt werden. Es handelt sich dabei um Medikamente, deren Wirksamkeit mit fundierten Studien belegt sind. Nicht selten handelt es sich sogar um Medikamente, welche in unseren Nachbarländern schon lange auf den Kassenlisten stehen, bei uns aber immer noch warten. Was für ein Hohn, wenn ich daran denke, dass Herr und Frau Globuli vom Homöopathen ihre Dosis Zucker bezahlt bekommen, während schwerkranke Menschen nicht an wichtige Medikamente kommen. Hä? Falscher Film oder wie?

Jap – ich weiss … die Modepraline macht sich mal wieder eine Menge Feinde. Das macht aber nichts! Ich werde nicht aufhören, mich gegen diese bescheuerten „Pseudomediziner“ zu wehren und dafür zu kämpfen, dass wirksame Medikamente definitiv Vorrang haben vor diesem unwirksamen Schrott. Und dazu gehören genauso die unzähligen heilenden Steine, Duftessenzen, Klangtherapien und Säfte … die Liste würde endlos lang, wenn ich alles aufzählen würde. Zum Glück sind die nicht auch noch alle auf der Kassenliste.

Sollte hier ein Globuli-Fan mitlesen, der mir nachweislich eine Wirkung bringen kann, die definitiv auf seine Chügeli zurückzuführen ist, dann trete er vor oder halte für immer den Schnabel und belaste unsere Kassen nicht mehr!

 

 

 

14 Gedanken zu „Eine „Religion“ gehört nicht auf die Kassenliste

  1. Die Versicherten werden in der Schweiz bei der GESAMTEN ärztlichen Komplementärmedizin, also nicht nur Homöopathie, mit genau 1 Fr. pro Jahr und Versichertem belastet. Jeder Knopf in der Modebranche kostet mehr!
    Hier gibt es die Wirksamkeitsnachweise:
    https://www.hri-research.org/de/informationsquellen/homeopathy-faqs/
    Und hier gibt’s einen ganzen Forschungsreader dazu:
    http://www.wisshom.de/dokumente/upload/7cda0_forschungsreader_2016_ergschutzgeb%C3%BChr_180713.pdf
    Wenn Homöopathiegegner schreiben, es gebe keine einzige Studie, die die Wirksamkeit der Homöopathie nachweise, meinen sie damit lediglich, dass es keine mehrere Hundert Patienten umfassende Studie gibt, die doppeltverblindet, randomisiert und placebokontrolliert, die Wirksamkeit der Homöopathie bei einer bestimmten Krankheit nachweisen würde. Der Hauptfokus liegt da auf „mehrere Hundert“, denn kleine Studien gibt es sehr wohl, die auch verblindet und placebokontrolliert durchgeführt wurden und eine Wirksamkeit zeigten.
    Es gibt ausserdem grosse Versorgungsstudien, zu Neurodermitis z.B., wo die Homöopathie bei weitem besser abschnitt als jede schulmedizinische Versorgung. Aber da wussten die Patienten, dass sie homöopathisch behandelt werden und dann zählt das für die Gegner nicht mehr als Studie.

    Gefällt 1 Person

    • Wirksamkeitsnachweise? Dein ernst jetzt? Der Pharma wird immer unterstellt, ihre Studien seien nicht realistisch, weil sie diese selber in Auftrag geben und finanzieren. Hast Du gesehen, wer die komischen Homöopathie-Studien in Auftrag gegeben hat? Das Institut für Homöopathie in London … ich muss mal kurz laut lachen … sorry!

      Liken

  2. Das ist genau so!! Wenn Globulis helfen würde gäbe es keine kranken Menschen mehr!!!! Und die wirklich kranken Menschen müssten nicht mehr leiden! Leider wissen wir von was wir sprechen….
    Das sollte einfach verboten werden!!!!!

    Gefällt 1 Person

  3. Danke für das wunderbare Statement!
    Der Globuliverein ist so ein Unsinn, ich verstehe swiss medic bis heute nicht, dass solche Zuckerbonbon bezahlt werden.
    Es wirkt biologisch überhaupt nicht!!! …oder soviel wie Placebo!

    Gefällt 1 Person

  4. Homöopathie wird bei euch bevorzugt behandelt? Oh man… Vielleicht hilft’s einigen wenigen ja wirklich, aber meiner Meinung nach ist der Großteil einfach nur Placebo-Effekt. 😅
    Es gibt, wie du schon schreibst, so vieles, was wahrscheinlich größeren Nutzen hätte… Zum Haare raufen 😑

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s