Young again?

Was sich seit längerer Zeit schon angebahnt hat, ist nun vollbracht. Ich habe tatsächlich mein Haupthaar von naturweiss wieder auf dunkelgrau gefärbt. Und weil es dafür nicht das optimal Haupthaarfärbemittel gibt, kam Barthaarfarbe zum Einsatz! Warum sollte auf dem Kopf nicht funktionieren, was bei der männlichen Spezies am Bart funktioniert:

From white to dark grey

Die Reaktionen bislang waren fast durchwegs positiv. Man sagt, es mache mich jünger – ergo: Ziel erreicht. Wenn da nicht ein klitzekleines Problem wäre. Es fühlt sich nämlich nicht jünger an. Oder besser gesagt: Ich fühle mich nicht jünger.

Ich leide unter den Folgen der Coronainfektion, die nun doch schon eine Weile zurückliegt. Erschöpfungszustände, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen und Kraftlosigkeit machen mir aktuell das Leben ziemlich schwer. Daran ändert leider auch das dunklere Haupthaar nichts. Ich bin also todmüde rein zum Friseur und nicht weniger müde wieder rausgekommen.

Meine leise Hoffnung war es ja, dass ich rauskomme, mich um Jahre jünger fühle und wie ein Fohlen über die Wiesen hüpfe. Ehm – nope! Nichts davon ist eingetreten. Kein Fohlen, keine Wiese und schon gar kein Hüpfen. Ich schlurfe eher wie eine alter ausgedienter Gaul durch die Gassen, immer auf der Suche nach Liegemöglichkeiten und Nahrung.

Auch meine kreativen Eingaben sind noch nicht wieder zurück. Ich klappe zwar jetzt mit dunklerem Haupthaar und jüngerem Erscheinungsbild den Laptop auf – die Arbeit fühlt sich aber trotzdem wie Klebmasse an. Und der Buchstabensalat ist manchmal schlimmer, manchmal weniger schlimm – aber meine alte Form hätte ich schon sehr gerne zurück.

Fazit: Man mag jünger aussehen wenn man die Optik verändert. Die Kraft(losigkeit) bleibt aber leider dieselbe. Was einmal mehr gegen Schönheitseingriffe spricht. Oder wie bescheuert sieht es aus, wenn man mit 85 zwar faltenfrei und blondiert, aber trotzdem am Rollator durch die Gassen schlurft?

Ich werfe also weiterhin meine gefühlt 500 Vitamine täglich ein, von denen ich bislang nicht mal wusste, dass es sie gibt … die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

4 Gedanken zu „Young again?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s